So funktioniert es mit dem Trainergespann der SG Eintracht Ergste

rnFußball-Kreisliga A

Vieles ist neu bei der SG Eintracht Ergste in der neuen Saison. Auch die Besetzung des Trainerpostens. Denn Welf-Alexander Wemmer und Gianluca Zocco betreten Neuland.

Ergste

, 08.08.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf die Frage, ob er an seiner neuen Rolle schon Gefallen gefunden hat, kommt die Antwort prompt. „Definitiv ja“, sagt Welf-Alexander Wemmer (30), der beim A-Ligisten SG Eintracht Ergste seine erste Trainerstation angetreten hat.

Erste Zwischenbilanz fällt positiv aus

Gemeinsam mit Gianluca Zocco, der in der vergangenen Saison noch für den Bezirksligisten VfL Schwerte aktiv war, fungiert Wemmer am Bürenbruch als Spielertrainer-Gespann. „Wir teilen uns die Arbeit fifty-fifty auf. Das passt gut, es macht sehr viel Spaß“, zieht Wemmer eine erste Zwischenbilanz.

Jetzt lesen

Seit gut drei Wochen läuft bei der Eintracht die Vorbereitung auf die A-Liga-Spielzeit 2020/21. „Wir haben eine junge und ambitionierte Truppe, von der ich insgesamt positiv überrascht bin. Alle ziehen super mit, wir haben immer etwa 20 Mann beim Training“, berichtet Wemmer.

Das neue Spielertrainer-Gespann der SG Eintracht Ergste: Welf-Alexander Wemmer (li.) und Gianluca Zocco.

Das neue Spielertrainer-Gespann der SG Eintracht Ergste: Welf-Alexander Wemmer (li.) und Gianluca Zocco. © Bernd Paulitschke

Einer von beiden sollte draußen stehen

Gerade weil die Ergster so viele junge Spieler in ihren Reihen haben, plane er schon, auch regelmäßig als Spieler ins Geschehen einzugreifen. „Aber einer von uns beiden sollte möglichst immer draußen stehen – so ist es geplant“, sagt Wemmer.

Jetzt lesen

Aber hat der neue Trainer nicht auch ein bisschen Bammel vor der neuen Saison? Schließlich haben die Ergster Spielerabgänge in zweistelliger Zahl zu verzeichnen. Wemmer verneint. „Sicherlich fangen wir bei Null an. Aber dank der Neuzugänge hat sich die personelle Situation ja noch zum Guten gewendet“, meint der Trainer. Und mit dem, was in der vergangenen Saison gewesen ist, wolle er sich ohnehin nicht befassen.

Gute Stimmung und klasse Umfeld

Lieber freut er mit seinem Gespannpartner Zocco über die gute Stimmung, die gegenwärtig herrsche. „Wir sind in Ergste sehr herzlich empfangen worden. Das Umfeld hier ist einfach klasse“, sagt der 30-Jährige.

Jetzt lesen

Und auch in sportlicher Hinsicht hat es am vergangenen Wochenende schon gleich ein Erfolgserlebnis gegeben, als die Eintracht im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison den klassenhöheren Klub Sinopspor Iserlohn mit 3:0 bezwingen konnte. Es soll nicht das letzte positive Ergebnis gewesen sein – SG Eintracht Ergste und das Gespann Wemmer/Zocco, das scheint zu passen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt