Stühlerücken beim VV Schwerte: Joey Azevedo übernimmt für Tobias Windscheif

rnVolleyball

Nach nur einer Saison macht Tobias Windscheif als Oberliga-Trainer des VV Schwerte schon wieder Schluss. Es ist nicht die einzige Veränderung bei den Schwerter Volleyballerinnen.

Schwerte

, 09.04.2019, 17:22 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist ein ziemliches Stühlerücken, das sich da zur neuen Saison beim VV Schwerte vollzieht. Weil er sich beruflich verändert hat und den nötigen Zeitaufwand nicht mehr betreiben kann, hat Tobias Windscheif das Amt als Coach der ersten VVS-Damenmannschaft mit dem letzten Saisonspiel am vergangenen Sonntag beendet - das Amt, das er erst zu Beginn der abgelaufenen Spielzeit von Knut Powilleit übernommen hatte.

Windscheifs Nachfolge ist schon geklärt: Joey Azevedo steigt vom Trainer der zweiten Damenmannschaft in die „Erste“ auf. Dies gab Windscheif in seiner Funktion als Hallenvorstand des VVS bekannt - in dieser Führungsposition bleibt der 26-Jährige dem Verein trotz der erwähnten beruflichen Veränderung erhalten. Und auch als Trainer gehe er dem Verein nicht verloren, verrät Windscheif, der sich in der nächsten Saison um die U18- und U20-Jugendmannschaften kümmern wird.

Verbandsliga-Aufstieg mit der zweiten Mannschaft

Sein Nachfolger Azevedo hat in dieser Saison sehr erfolgreich für den VVS gearbeitet: Mit der zweiten Damenmannschaft hat er den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft und steht zudem mit diesem Team am kommenden Samstag noch im Finalturnier um den Bezirkspokal. Azevedos Platz auf der Trainerbank der „Zweiten“ wird zur neuen Saison mit Kai Oliynyk der bisherige Trainer der dritten Damenmannschaft übernehmen, der zudem als Sportlicher Leiter im Verein fungiert.

Besagtes Stühlerücken beim VVS wird sich jedoch nicht auf den Trainerbereich beschränken. Denn auch auf dem Spielerinnensektor gibt es Personalien zu vermelden, die Windscheif als „Umstrukturierung der ersten beiden Damenmannschaften“ bezeichnet.

Stühlerücken beim VV Schwerte: Joey Azevedo übernimmt für Tobias Windscheif

Hört auf: Lisa Schulte-Schmale © Bernd Paulitschke

Stühlerücken beim VV Schwerte: Joey Azevedo übernimmt für Tobias Windscheif

Hört auf: Kira Schäfer (l.) © Bernd Paulitschke

Stühlerücken beim VV Schwerte: Joey Azevedo übernimmt für Tobias Windscheif

Hört auf: Lisa Menke © Bernd Paulitschke

Lisa Schulte-Schmale, die ihren Beruf als Lehrerin nicht mehr mit dem Volleyball vereinbaren kann, steht ebenso nicht mehr zur Verfügung wie Lisa Menke (geht ins Ausland) und Kira Schäfer (will aufhören). „Damit fallen drei Stützen der Mannschaft weg - menschlich und sportlich“, meint Tobias Windscheif.

Perspektivteam in der Verbandsliga

Auch die jungen Lena Blumenstein und Frieda Gottschalk sollen in der nächsten Saison nicht mehr zum festen Oberliga-Kader gehören, sondern in die zweite Mannschaft gehen. „Das wird zur neuen Saison unser Perspektivteam“, sagt Windscheif.

Im Gegenzug rücken Mareike Krafczyk, Steffi Zegarac, Jana Omoltschenko, Jana Zedler und Tanja Schulte aus der „Zweiten“ in die erste Mannschaft auf - größtenteils Spielerinnen mit einem gewissen Erfahrungsschatz, die die entstehenden Lücken im Oberliga-Team schließen sollen.

Tobias Windscheif ist zuversichtlich, dass dies gelingen wird. „Ich denke, dass diese Mannschaft in der Oberliga eine gute Rolle spielen kann“, sagt Windscheif. Die Verantwortung als Trainer trägt er dafür nicht mehr.

Lesen Sie jetzt