Tennis: Fast zehn Stunden gespielt - aber die Premiere ist misslungen

SCHWERTE Am Ende eines langen Tennistages standen sie mit leeren Händen da: Die erste Herrenmannschaft des TC Rot-Weiß hatte nach ihrem Aufstieg mit der 3:6-Niederlage bei Blau-Gold Hagen einen ziemlich unglücklichen Auftakt in die Südwestfalenliga-Saison zu beklagen.

von Von Michael Dötsch

, 18.05.2008, 21:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dass Hendrik Neebe ein starkes Einzel spielte, war angesichts der 3:6-Niederlage nur ein schwacher Trost.

Dass Hendrik Neebe ein starkes Einzel spielte, war angesichts der 3:6-Niederlage nur ein schwacher Trost.

Fast zehn Stunden wehrten sich die Schwerter, um dann doch mit leeren Händen die Heimreise antreten zu müssen. Nach den ersten drei Einzeln lag Rot-Weiß mit 0:3 zurück, startete dann aber eine Aufholjagd: Hendrik Neebe und Matthias Gräser spielten in Top-Form auf, und weil auch Dennis Krüsmann sein Match in drei Sätzen für sich entscheiden konnte, stand es 3:3 - die Doppel mussten entscheiden.

Und auch hier ging es äußerst knapp zu. "Leider haben wir in den entscheidenden Momenten die Punkte nicht gemacht", analysierte Oliver Manz, der sich an der Seite von Tim Kuster 5:7, 6:7 geschlagen geben musste. Die beiden anderen Doppel gingen jeweils in drei Sätzen an die Hagener - die bittere Entscheidung gegen den Aufsteiger aus Schwerte.

TC Rot-Weiß Schwerte: Dennis Krüsmann 6:4, 2:6, 6:3; Oliver Manz 4:6, 6:4, 4:6; Hendrik Neebe 6:4, 6:0; Christoph Jurisch 6:7, 3:6; Matthias Gräser 4:6, 6:2, 6:4; Tim Kuster 0:6, 3:6; Krüsmann/Gräser 4:6, 6:4, 3:6; Neebe/Jurisch 7:6, 1:6, 1:6; Kuster/Manz 5:7, 6:7.

Herren, Südwestfalenliga Finnentrop-Bamenohl - Herdecker TV 4:5 BG Hagen - RW Schwerte 6:3 TC Halden - TC Neheim-Hüsten 0:9 BW Sundern - GW Ennepetal 8:1

Lesen Sie jetzt