Top 20 verpasst: Moritz Klawitters "Satz mit x"

Golfen

Bunt war die Scoringkarte des Golfprofis Moritz Klawitter beim „Haugschlag NÖ Open“ in Österreich. Ein Zeichen dafür, dass der Schwerter eine wechselhafte Vorstellung ablieferte. Schließlich landete er am Ende auf dem 46. Platz.

SCHWERTE

, 27.05.2014, 17:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Top 20 verpasst: Moritz Klawitters "Satz mit x"

Abschlag im idyllischen Niederösterreich: Golfprofi Moritz Klawitter landete in Haugschlag auf dem 46. Platz.

Die Pro Golf Tour hat nach Südeuropa und Nordafrika Mitteleuropa erreicht - erstmals kein Flug als Anreise für Klawitter, der nach Rang 23 in Marokko vor sechs Wochen mit viel Rückenwind nach Niederösterreich gefahren war. Und eigentlich war der 24-Jährige wieder drauf und dran, das gute Ergebnis zu wiederholen. Denn hätte er sich im Finale keine völlig verkorkste Runde geleistet, hätte Klawitter realistische Chancen auf die Top 20 gehabt. In der ersten Runde spielte Klawitter eine 72 auf den 18 Loch des Golfresort Haugschlag nahe der Grenze zu Tschechien. Zwei Doppel-Bogeys an den Löchern 16 und 17 machte Klawitter durch einen Eagle an Loch 15 und drei weitere Birdies wieder weg - die Scoringkarte wurde daher farbenfroh: rote und orangene Farben für Löcher mit einem Ergebnis unter Par, Blautöne für Löcher über Par.

In der zweiten Runde steigerte sich Klawitter dank sieben Birdies auf eine 71er Runde und schnupperte an vorderen Plätzen. Dann kam die dritte Runde: Als "Satz mit x" bezeichnete Klawitter selbst die Runde, die er mit 80 Schlägen beendete. "Es lief leider gar nichts zusammen und körperlich habe ich mich auch nicht gut gefühlt", gab er zu. Am 16. Loch spielte er wie schon auf der zweiten Runde einen Triple-Bogey. Drei Schläge waren gefordert, sechs Schläge benötigte der Schwerter - zu viele, um den guten Schnitt der vorherigen Runden zu halten. In der Rangliste rangiert Klawitter jetzt auf Platz 72 und spielt in diesen Tagen in Ramsau.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt