Ü50-Team der STS nur auf Platz zwölf

Basketball-DM

SCHWERTE Der Versuch, im dritten Anlauf in die Phalanx der Basketball-Hochburgen wie Oldenburg, Berlin oder München vorzudringen ist den Ü50-Oldies der Schwerter Turnerschaft bei den in Dortmund-Aplerbeck ausgespielten Deutschen Meisterschaften der Ü50 missglückt.

von Ruhr Nachrichten

, 13.05.2009, 19:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ließen sich die gute Laune nicht verderben: die Basketball-Oldies der Schwerter TS.

Ließen sich die gute Laune nicht verderben: die Basketball-Oldies der Schwerter TS.

Gegner mit mehr Erfahrung Auch am zweiten Tag wollten viele Würfe aus der Distanz einfach nicht fallen und im Centerbereich hatten die Gegner meist die größere Körperlänge und zudem die Erfahrung aus früheren Bundesliga- oder Regionalligazeiten.

Gegner mit mehr Erfahrung Auch am zweiten Tag wollten viele Würfe aus der Distanz einfach nicht fallen und im Centerbereich hatten die Gegner meist die größere Körperlänge und zudem die Erfahrung aus früheren Bundesliga- oder Regionalligazeiten.

Gastgeber Aplerbeck schickte die Schwerter Oldies mit deutlichem Abstand in die Kabine, und auch im letzten Spiel um Platz 11 lief es nicht gut. Immer wieder kämpfte man sich gegen Stuttgart-Feuerbach heran, doch vergebene Freiwürfe und ein Konter der Gegner besiegelten in der Schlussphase die knappe 30:32-niederlage.

Wieder für Meisterschaften im nächsten Jahr qualifiziert So blieb für die STS-Oldies nur der "Trostpreis", dass man sich als Zwölfter von 16 Mannschaften immerhin für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr in Magdeburg qualifiziert hat.

Schwerte: Gerald Schulze, Werner Paal, Rainer Tillmann, Walter Gockel, Uli Holzhausen, Henner Wulff, Klaus Tschorn, Klaus Höhm und Uwe Gerken.

Lesen Sie jetzt