VCS-Nachwuchs legt erfolgreichen Saisonstart hin

Volleyball-Oberliga

Einen erfolgreichen Start in die neue Saison legten die Nachwuchsvolleyballerinnen des VC Schwerte 02 in ihrer jeweiligen Oberliga hin.

SCHWERTE

20.09.2012, 16:20 Uhr / Lesedauer: 2 min
VCS-Nachwuchs legt erfolgreichen Saisonstart hin

Volleyball, Damen, U20 VCS - TV Werne 2:0 (25:9, 25:14) SSV Meschede - VCS 2:0 (25:20, 29:27)

Gegen Werne fanden die Schwerterinnen gut ins Spiel und stellten den Gegner mit druckvollen Angriffen über außen vor unlösbare Aufgaben. Der erste Satz (25:9) war eine schnelle Sache, und auch im zweiten Satz änderte sich das Bild kaum.

Gegen Gastgeber SSV Meschede musste der VCS dann auf Felina Bönninger verzichten, die sich im ersten Spiel verletzt hatte, und geriet schnell in Rückstand. Doch die Schwerterinnen kämpften sich heran und glichen auch zum 15:15 aus.Auch Cleverness zählt Fortan spielte Meschede nur noch über außen und pritschte gezielt in die Schwerter Feldecken. Diese ungewöhnliche Spielweise brachte den 25:20-Satzgewinn. Im zweiten Satz ging der VCS mit 17:9 in Führung, ehe Meschede wieder auf die Pritsch-Angriffe über außen umstellte und noch mit 29:27 gewann.

Für die Schwerterinnen blieb die Erkenntnis, dass Volleyball nicht immer durch druckvolle Angriffe, sondern auch durch clevere Spielweise entschieden wird.U16VCS - TuS Iserlohn 2:1 (28:26, 12:25, 15:7)TV Werne - VC- Schwerte 0:2 (15:25, 25:27)

Trotz einer neu formierten Mannschaft spielten die Schwerterinnen im ersten Satz des ersten Spiels solide und gewannen ihn in der Verlängerung. Nach dem deutlich verlorenen zweiten Durchgang (12:25) zeigte sich im Tiebreak dann wieder das umgekehrte Bild. Eine Aufschlagserie von Eva Rabiega brachte die schon vorentscheidende 8:3-Führung. Im zweiten Spiel hielt Schwerte den TV Werne im ersten Satz mit druckvollem Spiel auf Distanz (25:15), ließ es dann aber ruhiger angehen und stand beim 20:23 kurz vor dem Satzverlust. Durch Aufschläge von Annabell Honert rettete man sich aber in die Verlängerung, in der der VCS den 27:25-Sieg einfuhr.

U13 VCS 1 - VCS 2 2:0 (25:13, 25:14) VCS 1 - SC Hennen 2:0 (25:11, 25:13)

Nach leichten Startschwierigkeiten setzte sich im vereinsinternen Duell erwartungsgemäß die größere Erfahrung der ersten Mannschaft durch. Im Spiel gegen den SC Hennen wurde schnell deutlich, dass die Schwerterinnen ihrem Gegner spielerisch voraus waren. Nur im Aufschlag schlichen sich auf VCS-Seite ein paar Fehler ein.

VCS 2 - RC Sorpesee 2:0 (25:10, 25:10) Gegen den RC Sorpesee spielten die jungen Schwerterinnen ihre technische Überlegenheit aus und konnten durch platzierte Angriffe immer wieder punkten.  

 

DIE VCS-TEAMS
U20: Felina Bönninger, Jule Fischer, Lea Hagemeister, Josephin Koch, Lisa Menke, Maraya Polotzek, Paulina Siebel, Tabea Wendel, Alina Westerhoff.U16: Sarah Rabiega, Pamela Garczcarczyk, Eva, Rabiega, Annabell Honert, Lena Schulte, Nina Grünewald, Janine Segin.U13, 1. Mannschaft: Nele Hoja, Christin Höptner, Lynn Kosina, Hülya LaleU13, 2. Mannschaft: Carina Helmdach, Julia Jakiela, Viktoria Jakiela, Jessica Magura, Lea-Marie Wannemacher.

 

 

Lesen Sie jetzt