Weibliche A-Jugend der HSG ist Westfalenmeister

Handball

SCHWERTE Die weibliche A-Jugend der HSG Schwerte-Westhofen ist Westfalenmeister. Nach dem 25:24 im Hinspiel, gewannen sie auch das Rückspiel beim HC TuRa Bergkamen mit 28:26. Der Jubel kannte keine Grenzen.

von Von Peter Faber

, 21.03.2010, 19:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weibliche A-Jugend der HSG ist Westfalenmeister

Das Rückspiel gegen die Bergkamenerinnen begannen die HSG-Mädels taktisch diszipliniert und führten schnell mit 6:3. Nach einigen Fahrkarten stieg die Nervosität jedoch merklich. Folglich drehten die stärker werdenden Bergkamenerinnen die Partie zur Halbzeit auf 11:10 zu ihren Gunsten. Doch das Becker-Team kam engagiert aus der Kabine und holte sich in Unterzahl mit 12:11 die Führung zurück. Mit einer nun noch stärkeren Deckung und Paraden von Paula Petersen konnte die HSG endlich Bälle abfangen und ihre Schnelligkeit ausspielen. Ausgerechnet Anna Köhler erzielte in der 45. Minute mit ihrem ersten Tor per Gegenstoß das vorentscheidende 19:15. Die Gegenwehr der Gastgeberinnen war nun gebrochen, und die HSG erspielte sich über tolle Kombinationen eine uneinholbaren 26:20-Führung (57.). Die letzten Treffer der Gastgeberinnen taten dem Schwerter Freudentaumel keinen Abbruch mehr.

Und nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme. Die Schwerter Mädels ließen sich in ihren Freudengesängen nur schwer zur Siegerehrung zusammenbringen. Letztlich klappte es dann aber doch – schöner hätte der Abschluss der Handballjugendzeit nicht sein können.

Lesen Sie jetzt