Wie der Geisecker SV sich den zweiten Tabellenplatz erkämpft hat

Fußball-Bezirksliga

Bei einem Chancenfestival am Buschkampweg kam der Geisecker SV im Bezirksliga-Nachholspiel gegen den ASSV Letmathe zu einem 4:3-Erfolg. Dabei lagen die „Kleeblätter“ zur Pause noch zurück.

von Dennis Heinings

Geisecke

, 11.10.2019, 13:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wie der Geisecker SV sich den zweiten Tabellenplatz erkämpft hat

Lars Veith, hier gegen Türkiyemspor Hagen, erkämpfte mit dem Geisecker SV gegen Letmathe einen 4:3-Sieg. © Bernd Paulitschke

Über fehlende Unterhaltung konnten sich die Zuschauer beim Bezirksliga-Nachholspiel des Geisecker SV gegen den ASSV Letmathe am Donnerstagabend nicht beschweren. Mit 4:3 gewannen die Gastgeber in einem Spiel, in dem beide Teams auch durchaus noch mehr Tore hätten schießen können.

Die ‚‚Kleeblätter‘‘ kamen zunächst stärker aus der Kabine und hatte durch Ruß nach drei Minuten auch die erste gute Möglichkeit. Die Führung der Gastgeber fiel dann jedoch in die erste starke Phase der Gäste, als Helmdach gerade zweimal gefordert wurde. Florian Ruß brachte sein Team nach 20 Minuten in Führung. Im Anschluss fanden die Geisecker bis zur Pause dann aber gar nicht mehr statt. „Wir waren komplett von Sinnen und haben etliche Fehler ohne Not gemacht“, erkannte auch Thomas Wotzlawski nach dem Spiel an. Immer wieder sorgten Fehlpässe und individuelle Fehler für Letmather Chancen und nach 35 Minuten drehten die Gäste das Spiel dann mit einem schnellen Doppelschlag zu ihren Gunsten. Zur Pause war der Geisecker SV mit dem 1:2-Rückstand gut bedient.

Nach dem Seitenwechsel kam das Wotzlawski-Team dann aber wie verwandelt aus der Kabine und glich bereits nach drei Minuten aus: Nach einer Flanke scheiterte Mert Yildrim zunächst per Kopf am Torwart, brachte den Ball aber im Nachschuss im Tor unter. Das Spiel drehte sich nun um 180 Grad und es waren jetzt die Geisecker die einige gute Chancen ausließen, sich allerdings nach einer Stunde gleich doppelt belohnten: Florian Kliegel per Kopf und Ruß aus dem Rückraum sorgten per Doppelschlag für die 4:2-Führung.

Nach den Toren wurden die Gäste wieder stärker und hatten in der 75. Minute ihre erste Chance der zweiten Hälfte bevor sie zur Schlussoffensive ansetzten. In der 83. Minute gab es nach einem Foul von Gökhan Hizarci Elfmeter für die Gäste: Sala erzielte souverän den Anschlusstreffer. Ein weiteres Tor gelang den Gästen allerdings nicht mehr, und somit springt der Geisecker SV nach dem siebten Saisonsieg im neunten Spiel auf dem zweiten Tabellenplatz.

Geisecker SV - ASSV Letmathe 4:3 (1:2)

Geisecke: Tim Helmdach, Mathis Leuer (79. Calvin Höptner), Florian Ruß, Patrick Filla (46. Cangün Akgün), Julian Hüser (82. Nico Gerl), Luis Pothmann, Lars Veith, Marius Manecki (32. Julian Boethin), Mert Yildrim, Gökhan Hizarci, Florian Kliegel.

Tore: 1:0 Ruß (21.), 1:1 (35.), 1:2 (37.), 2:2 Yildrim (48.), 3:2 Kliegel (60.), 4:2 Ruß (61.), 4:3 (83.).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt