Woloszyn und Schubert mit Platz zwölf und sechs zufrieden

Triathlon-DM

SCHWERTE/IMMENSTADT Mit tollen Eindrücken, schweren Beinen und den Plätzen zwölf und sechs in ihren Altersklassen kehrten Arthur Woloszyn und Peter Schubert von den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz (2 km Schwimmen, 96 km Rad und 20 km Laufen) aus Immenstadt im Allgäu zurück.

28.07.2009, 13:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
Arthur Woloszyn (li.) und Peter Schubert konnten mit ihren Platzierungen sehr zufrieden sein.

Arthur Woloszyn (li.) und Peter Schubert konnten mit ihren Platzierungen sehr zufrieden sein.

Diese bestens organisierte Veranstaltung verlangte den Startern einiges ab. Insbesondere die Radstrecke hatte es in sich - wohl die anspruchvollste Radstrecke über die Mitteldistanz in Deutschland. Auf dem zweimal zu fahrenden Rundkurs waren 1 200 Höhenmeter zu bewältigen. So ist zu Beginn der Radrunde in Immenstadt zunächst der Kalvarienberg mit einer 15 prozentigen Steigung auf ca. 600 m zu erklimmen. Hier wurden die Radfahrer durch Lautsprecher und eine stimmgewaltige Kulisse förmlich den Anstieg hinauf gepeitscht. Auch der 4 km lange Anstieg auf den Ettensberg mit vielen sehr steilen Rampen verlangte den Triathleten alles ab.Schubert schafft angestrebte Top-Ten-Platzierung

Diese bestens organisierte Veranstaltung verlangte den Startern einiges ab. Insbesondere die Radstrecke hatte es in sich - wohl die anspruchvollste Radstrecke über die Mitteldistanz in Deutschland. Auf dem zweimal zu fahrenden Rundkurs waren 1 200 Höhenmeter zu bewältigen. So ist zu Beginn der Radrunde in Immenstadt zunächst der Kalvarienberg mit einer 15 prozentigen Steigung auf ca. 600 m zu erklimmen. Hier wurden die Radfahrer durch Lautsprecher und eine stimmgewaltige Kulisse förmlich den Anstieg hinauf gepeitscht. Auch der 4 km lange Anstieg auf den Ettensberg mit vielen sehr steilen Rampen verlangte den Triathleten alles ab.Schubert schafft angestrebte Top-Ten-Platzierung

Mit den Plätzen zwölf und sechs in ihren Altersklassen beendeten Arthur Woloszyn (AK M 25) und Peter Schubert (AK M 55) von den Tripple Hippos den Wettkampf. Mit 4:59:13 h konnte Arthur Woloszyn knapp unter der 5-Stunden-Marke bleiben und einen ausgezeichneten 49. Platz in der Gesamtwertung der Deutschen Meisterschaft der Herren unter 401 männlichen Finishern erreichen. Dabei lief Woloszyn die abschließenden 20 km in 1:27:16 h. Dies reichte zum zwölften Platz in der AK-Wertung. Die angestrebte Top-Ten-Platzierung konnte Peter Schubert mit Platz sechs in der AK-Wertung erreichen. Er benötigte für den abschließenden Lauf 1:42:43 h. Dabei überlief er in 5:49:00 h als 245. in der Gesamtwertung die Ziellinie.Oliver Eigen in Hamburg auf Platz 232

An einer anderen Top-Veranstaltung nahm Oliver Eigen teil. Eigen startete im Rahmen des Hamburger ITU World Championship über die Olympischen Distanz in Hamburg über 1 500 m Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Lauf. Oliver Eigen finishte in 2:26:04 h auf Platz 232 unter 2 700 Startern.

Lesen Sie jetzt