Zweimal Platz neun für David Krewitt - Lorch und Kasper vorzeitig draußen

Poolbillard-DM

SCHWERTE Im Herren-Wettbewerb bei den Deutschen Meisterschaften im Poolbillard in Bad Wildungen war David Krewitt, Zweitliga-Akteur des PBC Schwerte, auf Platz neun abonniert. Für Michael Kasper und Dominik Lorch war der Wettbewerb vorzeitig beendet.

von Von Jörg Krause

, 01.11.2009, 13:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
David Krewitt, mit dem PBC Schwerte in der 2. Bundesliga aktiv, wurde bei der DM zweimal Neunter.

David Krewitt, mit dem PBC Schwerte in der 2. Bundesliga aktiv, wurde bei der DM zweimal Neunter.

An der letzten Hürde ins Viertelfinale, Dennis Jansen (Geldern), scheiterte Krewitt dann unglücklich mit 122:125 und wurde Neunter. Den Titel holte letztlich mit John Blacklaw (Hannover) ein Ex-Schwerter. Beim 8-Ball-Turnier hatte Krewitt zunächst Christian Reimering (Straubing) mit 7:3 bezwungen, musste aber nach der 5:7-Niederlage gegen Dennis Rathmann (Walldorf) in die Verliererrunde. Hier traf er ausgerechnet auf seinen Mannschaftskameraden Dominik Lorch, der zunächst gegen Thomas Lüttich mit 6:7 unterlag und dann Carsten Becker (Lohne) mit 7:6 schlagen konnte.

Im internen Duell hatte Krewitt mit 7:4 die Nase vorn. Er überwand auch Thomas Arnold (Bexbach) mit 7:4 und wurde erst von Stefan Nölle (Bork) mit dem selben Ergebnis gestoppt - Platz neun. Der für Geldern spielende Schwerter Michael Kasper kam im 8-Ball-Turnier der Senioren nicht weit. Nach Niederlagen gegen Axel Woditsch (Eschweiler) mit 4:6 und Gerald Müller (Berrenrath) mit 3:6 war für ihn das Turnier bereits beendet. Im abschließenden 9-Ball-Turnier der Herren (bis Sonntag) sind Dominik Lorch und der elfjährige Joshua Filler für den PBC Schwerte an den Tischen vertreten.

Lesen Sie jetzt