Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Amos Pieper verlässt Borussia Dortmund und wechselt zu Arminia Bielefeld

Fußball

Abwehrspieler Amos Pieper aus Nordkirchen wechselt in die zweite Liga zu Arminia Bielefeld. Der 21-Jährige erhält in Ostwestfalen die Rückennummer 2.

Nordkirchen

, 28.01.2019 / Lesedauer: 3 min
Amos Pieper verlässt Borussia Dortmund und wechselt zu Arminia Bielefeld

Amos Pieper im Trainingslager in Spanien. Damals gehörte er noch zum BVB-Kader. Jetzt wechselt er nach Bielefeld. © Guido Kirchner

Borussia Dortmunds Abwehrtalent Amos Pieper (21) wechselt von der U23 des BVB zum Zweitligisten DSC Arminia Bielefeld. Das teilte der BVB am Montagmittag in einer Pressemitteilung mit. Pieper kommt aus Nordkirchen und begann seine Fußballkarriere beim FC Nordkirchen, ehe er über Union Lüdinghausen den Sprung zum BVB schaffte.

„Wir trauen ihm den Sprung von der Regional- in die zweite Liga zu, werden seinen Weg weiter aufmerksam verfolgen und wünschen Amos für den weiteren Verlauf seiner Karriere alles Gute“, erklärte der Sportliche Leiter der U23, Ingo Preuß.

Dreimal Deutscher Jugendmeister mit dem BVB

Pieper wurde mit der U17 einmal, mit der U19 zweimal Deutscher Meister. Beim Finale um die U19-Meisterschaft vor zwei Jahren gelang dem Abwehrspieler der entscheidende Elfmeter zum Titel.

Amos Pieper verlässt Borussia Dortmund und wechselt zu Arminia Bielefeld

Amos Pieper jubelt über seinen entscheidenden Elfmeter gegen die Bayern. © dpa

In dieser Saison kam er für die U23 auf 16 Einsätze in der Regionalliga, zudem war er im Blickfeld von Cheftrainer Lucien Favre, der den 1,91 Meter langen Innenverteidiger für die USA-Reise im Sommer 2018 nominiert hatte. Pieper absolvierte auch das Trainingslager in Marbella mit. Am 17. Bundesliga-Spieltag, beim 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach, zählte Pieper ebenfalls zum Kader „Ich habe sehr viel erleben und mitnehmen dürfen. Das werde ich nicht vergessen. Ich bin sehr dankbar, dass ich auf diesem Topniveau mitarbeiten konnte“, zitiert der BVB den 21-Jährigen in der Pressemitteilung.

Amos Pieper verlässt Borussia Dortmund und wechselt zu Arminia Bielefeld

Amos Pieper wurde dreimal deutscher Jugendmeister. Insgesamt spielte er neun Jahre beim BVB. © Reith

Bielefeld hatte Pieper lange beobachtet

„Wir haben Amos schon sehr lange beobachtet und sind von seinen Qualitäten absolut überzeugt. Er hat in den letzten Monaten einen großen Entwicklungssprung gemacht, daher sind wir froh, dass wir Amos bereits jetzt für uns gewinnen konnten“, sagt Samir Arabi, Geschäftsführer Sport des DSC, auf der Internetseite der Ostwestfalen.

Jetzt lesen

„Amos hat beim BVB eine sehr gute Ausbildung durchlaufen und schon wichtige Erfahrungen durch Testspiel-Einsätze bei den Profis gesammelt. Er ist ein kopfballstarker Verteidiger mit sicherem Passspiel, der gut in unser Spielsystem passt und großes Entwicklungspotenzial besitzt“, sagt Bielefelds Cheftrainer Uwe Neuhaus über seinen zweiten Winter-Neuzugang.

„Ich möchte mich bei den Verantwortlichen des BVB bedanken, dass sie mir den Wechsel ermöglicht haben und freue mich, dass mir Arminia Bielefeld das Vertrauen schenkt. Ich freue mich riesig, hier jetzt loszulegen und möchte mithelfen, unsere Ziele zu erreichen“, sagt Pieper laut Pressemitteilung. Er erhält in Bielefeld die Rückennummer 2 und soll einen langfristigen Vertrag unterschrieben haben.

Lesen Sie jetzt