Borker Joel Grodowski verlässt Preußen Münster und wechselt in die 3. Liga

Fußball

Joel Grodowski verlässt Preußen Münster. Der Borker schließt sich einem Drittligisten an. Dort könnte er auf einen anderen heimischen Profi treffen.

Bork

, 11.05.2021, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Joel Grodowski legt im Sommer das Adlertrikot von Preußen Münster ab und wechselt in die 3. Liga.

Joel Grodowski legt im Sommer das Adlertrikot von Preußen Münster ab und wechselt in die 3. Liga. © Jura Weitzel

Wochenlang kämpfte Fußball-Regionalligist Preußen Münster um eine Verlängerung mit Joel Grodowski. Nun haben die Preußen diesen Kampf verloren. Der Borker wechselt zur kommenden Saison in die 3. Liga.

Den 23-Jährigen, der in dieser Saison seinen Durchbruch schaffte, zieht es zum SC Verl. Grodowski, der bislang neun Saisontore erzielte, unterzeichnet in Verl einen Zwei-Jahres-Vertrag.

„Joel kann vorne alle Positionen spielen. Mit seiner Flexibilität und seiner Torgefahr wird er unserem Spiel weitere Optionen bringen. Wir freuen uns, dass Joel sich für den Sportclub entschieden hat“, so SCV-Cheftrainer Guerino Capretti auf der Vereins-Webseite.

Joel Grodowski ergänzt: „Es gab bereits vor meinem Wechsel nach Münster eine Anfrage. Die Hartnäckigkeit hat mich sehr beeindruckt. Der Verler Fußball ist wie für mich gemacht. Viel Power, hohe Intensität und dabei wird die spielerische Komponente nie vernachlässigt.“

Grodowski könnte mit Akono zusammenspielen

In Verl könnte Joel Grodowski bald auf Cyrill Akono treffen. Um den Südkirchener in Diensten vom 1. FSV Mainz 05, der aber bis Saisonende an den VfB Lübeck ausgeliehen ist, ranken sich seit einigen Tagen hartnäckige Wechselgerüchte, wonach Akono ebenfalls bei den Ostwestfalen landen könnte.

Der SCV spielt bislang eine starke Saison. Der Aufsteiger ist Sechster in der 3. Liga. Grodowski trifft nun bald auf seinen künftigen Arbeitgeber: Preußen Münster duelliert sich am 19. Mai im Halbfinale des Westfalenpokals mit dem SC Verl.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt