Capelles Stefan Möer reißt sich das Kreuzband

Fußball: Kreisliga

Capelles Trainer Martin Ritz hatte erst gehofft, dass nichts gebrochen ist. Als das fest stand, hoffte Ritz, dass sich sein Spieler Stefan Möer nicht schwer an den Bändern verletzt hat. Doch das ist nach seiner Verletzung gegen Ottmarsbocholt nun doch Gewissheit: Kreuzband gerissen, Meniskusschaden. Mindestens sechs Monate Pause.

CAPELLE

, 13.10.2015, 17:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Capelles Stefan Möer reißt sich das Kreuzband

Der Schreckmoment: Stefan Möer (r.) verletzte sich gegen Ottmnarsbocholt im Zweikampf. Nun die Diagnose: Kreuzbandriss und Meniskusschaden.

Capelles Mittelfeldspieler Stefan Möer hat sich im Spiel gegen Ottmarsbocholt am Sonntag das vordere Kreuzband gerissen und einen Meniskusschaden zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung.

Möer erfuhr das Ergebnis im Laufe des Dienstags ausgerechnet an seinem Geburtstag. "Nach den ersten Glückwünschen kam sofort die Hiobsbotschaft", sagte Möer, der mit der Diagnose allerdings gerechnet hatte. Ob und wann er operiert wird, ist noch unklar. Er fällt mindestens sechs Monate aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt