Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das ergab die Auslosung des fünften REWE-Hübner-Cups des GS Cappenberg

Fußball-Turnier

Der Cappenberger Kapitän Bendikt Stiens loste für die Vorrunde eine komplette Selmer Gruppe zusammen. Das Turnier findet am 27. und 28. Juli statt.

Cappenberg, Lünen, Selm, Brambauer

, 14.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Das ergab die Auslosung des fünften REWE-Hübner-Cups des GS Cappenberg

Benedikt Stiens zog die Lose für den 5. Rewe-Hübner Cup. Im Vordergrund der Pokal der Begierde. © Matthias Kerk

Am Mittwochabend wurde im Vereinsheim des A-Ligisten GS Cappenberg die Vorrunde des 5. REWE-Hübner-Cups, der am 27. und 28. Juli stattfinden wird, ausgelost. Als Glücksfee vertrat der Kapitän der ersten Mannschaft Benedikt Stiens den beruflich verhinderten Sponsor Michael Hübner. Die Zuschauer können sich in der Vorrunde auf viele Derbys freuen. In zwei Gruppen mit vier Mannschaften wird jeweils gespielt.

In der Gruppe A entschied das Los auf eine Selmer Gruppe. Dort trifft der Gastgeber GS Cappenberg auf den A-Ligisten SG Selm und den B-Ligisten PSV Bork. So werden einige Ortsderbys für die Zuschauer zu sehen sein. Viertes Team in Gruppe A ist BW Alstedde. „Das sind natürlich interessante Spiele für uns und die Zuschauer. Aber auch die Gruppe B hat einiges zu bieten“, erklärte Cappenbergs Sportlicher Leiter Philipp Wiesmann. Die Gruppe B ist mit vielen Teams aus Lünen gespickt. So trifft der Vorjahressieger des Cups BV Brambauer auf seinen Konkurrenten in der Bezirksliga Westfalia Wethmar. Komplettiert wird die Gruppe mit dem A-Ligisten VfB Lünen und der Reserve des GS Cappenberg, die in der Kreisliga B spielt. „In diesem Jahr spielt zum ersten Mal auch unsere Reserve mit. Sie ist in der vergangenen Spielzeit in der Kreisliga B gut aufgetreten. Wir glauben, dass sie auch bei diesem Turnier konkurrenzfähig sein wird“, sagte Wiesmann.

Zum ersten Mal ist die Cappenberger Reserve am Start

Die Vorrundenspiele werden 35 Minuten dauern. Die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe ziehen in das Halbfinale ein, dass am Sonntag stattfinden wird. Halbfinale und Finale werden in zwei Hälften mit 30 Minuten gespielt. „Grundsätzlich sind wir froh, dass wir nun zum fünften Mal dieses Vorbereitungsturnier ausrichten können, da wir auch merken, dass dieses Turnier von den Vereinen aus der Region gern angenommen wird und die Spiele schon Derbycharakter haben“, sagte Wiesmann.

Lesen Sie jetzt