Dem SuS Olfen droht gegen Borken der Abstieg

Fußball: Bezirksliga

Fußball-Bezirksligist SuS Olfen hofft am Sonntag im Steversportpark, eine siegestrunkene SG Borken zu empfangen. Der Meister ist zu Gast beim Schlusslicht. Die Ausgangslage bleibt gleich: Für Olfen zählt nur ein Sieg. Andernfalls könnte am Sonntag das zweijährige Abenteuer Bezirksliga schon beendet sein.

OLFEN

, 19.05.2017, 15:53 Uhr / Lesedauer: 2 min
Dem SuS Olfen droht gegen Borken der Abstieg

Werden voraussichtlich wieder die Innenverteidigung gegen die SG Borken zusammen bilden: Die Olfener Mark Köster (l.) und Michael Karwot aus einem Spiel gegen Borken in der vergangenen Saison.

Fußball: Bezirksliga 11 SuS Olfen - SG Borken Sonntag, 15 Uhr, Hoddenstraße 4, Olfen

Die SG Borken ist an der Tabellenspitze nicht mehr einzuholen. „Wir haben gut gefeiert und genießen die Situation“, sagtMeistertrainer Ralf Bugla. Der Ex-Profi, der in drei Zweitligajahren für Rot-Weiß Essen 72 Spiele bestritt und sieben Tore erzielte, ist selbst gespannt auf den Auftritt seiner Mannschaft. „Wir haben den selbstauferlegten Druck jetzt zum ersten mal nicht mehr. Wir wollten oben mitspielen und die Liga verlassen. Da haben wir nie einen Hehl raus gemacht. Es wird das erste Mal sein, dass wir unbekümmert aufspielen können. Mal sehen, wie die Truppe das annimmt“, sagte Bugla.

Dass Olfen hofft, dass der Meister nicht mehr mit aller Entschlossenheit auf Sieg spielt, ist ein offenes Geheimnis. In Olfen hatte man die Ergebnisse der SG verfolgt. „Vielleicht schwimmt im Hinterkopf ja mit, dass Borken durch ist. Dann sind die letzten Prozentpunkte vielleicht nicht mehr da“, sagt Andreas Brüse, Trainer des SuS.

Beide Trainer verwiesen auf das Hinspiel. Das gewannen die Olfener damals völlig überraschend – es war eine von drei Niederlagen des Meisters. „Wir haben im Hinspiel gesehen, zu was Olfen vom Einsatz her im Stande ist“, sagte Bugla, „mit Schaulaufen wird das Sonntag nichts.“ Er verwies auf die Statistik, dass Borken in der Rückrunde noch nicht verloren hat. „Das wollen wir auch bis zum Saisonende schaffen.“ Brüse sagte: „Die wollen sich sicher nicht noch eine Niederlage vom Letzten zufügen lassen.“

Bugla kündigte an, auch Spielern aus der zweiten Reihe Einsatzzeiten zu geben. Sicher fehlt ihm am Sonntag Daniel Meyer (Innenbanddehnung im Knie), hinter Frederik Arnold-Hallbauer (krank) stand noch ein Fragezeichen.

Auch Brüse kann nicht seine beste Elf aufbieten. Sechser Darius Brüggemann ist gelbgesperrt. Für ihn könnte Thomas Kilian wieder aus der Viererkette vorrücken. Hinten könnte Michael Karwot wieder auflaufen. Er ist aus dem Urlaub zurück. Marvin Böttcher wird nach Gelbsperre ebenfalls wieder in die Startelf wandern.

LIVETICKER
Die Partie des SuS Olfen gegen die SG Borken gibt es am Sonntag ab 15 Uhr bei uns im Liveticker.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt