Die Hammerwurfelite ist am Donnerstag zu Gast in Olfen

SuS Olfen

Mehrere deutsche Meister konkurrieren im Steversportpark um die NRW-Meisterschaft. Luca-Lynn Faßbender und Marie Gövert starten bei den Ruhr Games in Duisburg.

Olfen

19.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Die Hammerwurfelite ist am Donnerstag zu Gast in Olfen

Der Olfener U20-Werfer Rik Amann trifft bei den NRW-Hammerwurfmeisterschaften im Steversportpark auf seinen Dauerrivalen. © Wolfgang Birkenstock

Den Leichtathleten des SuS Olfen steht ein spannendes Wochenende bevor. Die deutsche Hammerwurfelite einschließlich zweier frisch gebackener Deutscher Meister gibt sich am Donnerstag, 20. Juni, im Steversportpark in Olfen die Ehre, wenn die NRW-Hammerwurfmeisterschaften mit der Rekordzahl von über 50 Teilnehmern ausgetragen werden. Parallel sind SuS-Athleten bei den Kreisstaffelmeisterschaften in Dülmen und einen Tag später bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Duisburg am Start.

Alle Augen auf den Frauenwettbewerb

Bei der Hammerwurfmeisterschaft in Olfen dürfte besonders der Wettbewerb der Frauen um 16 Uhr für Aufmerksamkeit sorgen. Denn die derzeit beste deutsche Hammerwerferin, Carolin Paesler vom TSV Bayer Leverkusen, die in diesem Jahr 67,96 Meter zu verzeichnen hat, trifft auf die frischgebackene Deutsche U23-Meisterin Michelle Döpke (ebenfalls Leverkusen). Weitere Kontrahentinnen sind Sina Mai Holthuijsen (Bayer Uerdingen), Rang 6 in Deutschland, und die auf Rang 10 stehende Maximiliane Langguth (LAZ Rhede).

Auch im Hammerwurf der Männer präsentiert sich mit dem Münsteraner Tom Brack (Bayer Leverkusen), der auch häufig in Olfen trainiert, der neue deutsche U23-Meister vom Wochenende in Wetzlar. Mit Julian Brinkmann, der die 50-Meter-Marke in Angriff nehmen will, und Jannis Gutschera werden auch zwei Teilnehmer des SuS in diesem Männerwettbewerb vertreten sein. Chancen auf den Titel hat der Olfener Rik Amann, der mit 50,75 Meter die Norm für die Deutsche Meisterschaft in Ulm bereits abhaken konnte, in der Altersklasse U20 aber auf seinen Dauerrivalen Moritz Leiting (LAZ Rhede) treffen wird.

Sherin Köller hat gute Chancen

Chancen auf eine vordere Platzierung hat auch wieder Sherin Köller, die bei der weiblichen Jugend U20 trotz ihrer 48,10 Meter kaum an Johanna Giersch (Bayer Uerdingen) vorbeikommen könnte, die in dieser Saison schon reihenweise über 50 Meter geworfen hat. Mit Alisha Dermane-Tiko (Bayer Leverkusen) kommt die Dritte der Deutschen Jugendmeisterschaften in der U18 nach Olfen und in der Altersklasse W15 wird Nele Frisch, Nummer eins in ihrer Altersklasse in Deutschland, mit Würfen weit über 60 Meter auch wieder für große Aufmerksamkeit sorgen.

NRW-Hammerwurftrainer Franz-Josef Sträter hat von seiner SuS-Hammerwurfgruppe gleich 14 Aktive gemeldet. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen musste er bereits einen neuen Zeitplan erstellen. Beginn ist am Donnerstag um 12 Uhr mit den Altersklassen der U16. Der Männerwettbewerb startet um 17 Uhr. Der Eintritt in den Steversportpark ist frei.

Olfener Duo in Duisburg

Neben den NRW-Hammerwurfmeisterschaften sind die Leichtathleten des SuS Olfen am Donnerstag, 20. Juni, noch mit einem Großaufgebot von 50 Aktiven bei den Kreisstaffelmeisterschaften vertreten, die in Dülmen (Grenzweg 100, Dülmen) ausgetragen werden. Einen Tag später ab Freitag, 21. Juni, werden dann im Rahmen der Ruhr-Games die NRW-Jugendmeisterschaften in Duisburg ausgetragen. Dann gehen auch zwei Olfenerinnen an den Start. Der SuS wird am Freitag durch Luca-Lynn Faßbender über 800 Meter in der Altersklasse W15 vertreten. Marie Gövert wird am Sonntag in Duisburg dann wieder die 1500 Meter der weiblichen Jugend U18 in Angriff nehmen.

Lesen Sie jetzt