Die Wochen der Wahrheit für die Tennis-Spieler der TG Selm - und es sieht schlecht aus

Tennis

Bei den drei besten Herren-Tennismannschaften der TG Selm scheint es nichts mit dem Aufstieg zu werden. Die Frauen haben dagegen die Trümpfe in der eigenen Hand.

Selm

25.02.2020, 15:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Maximilian Radke von der Spitzenmannschaft der Selmer steht mit dem Rücken zur Wand.

Maximilian Radke von der Spitzenmannschaft der Selmer steht mit dem Rücken zur Wand. © Weitzel

Vor dem Saisonfinale mit den letzten zwei Spieltagen der Tennis-Winterrunde steht die TG Selm mit einer gemischten Bilanz dar. Einerseits finden sich fast alle Mannschaften in den oberen Tabellenregionen wieder, andererseits haben nur die Damen den Aufstieg in eigener Hand.

Bei den Herren steht lediglich die vierte Mannschaft in der Kreisklasse noch ohne Sieg da. „Hier steht vor allem der Spaß im Vordergrund. Wir wollen alle Spieler einsetzen“, sagt Mannschaftsführer Maximilian Radke über die am tiefsten spielende Selmer Herrenmannschaft.

Jetzt lesen
Für die zweite und dritte Garde findet er es vor allem „schade, dass in beiden Ligen eine deutlich stärkere und überbesetze Mannschaft spielt“, welche die Selmer auf den zweiten beziehungsweise dritten Platz verweist.

Radkes erste Herrenmannschaft liegt derzeit in der Bezirksliga auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem THC Münster, gegen die sie das direkte Duell knapp verloren. Die Selmer selbst müssen die Saison gegen nicht zu unterschätzende Gegner aus Ahaus und Dorsten konzentriert zu Ende spielen und gleichzeitig auf einen Patzer der Münsteraner hoffen und haben somit den Aufstieg zwar noch nicht abgeschrieben, wissen aber um die verzwickte Lage.

Ganz anders sieht es bei Nadine Müllers Damenmannschaft aus. Mit einer komfortablen Führung und Siegen gegen die direkten Konkurrenten sind sie der Topfavorit auf den Aufstieg in die Bezirksliga. „Das wäre ein toller Erfolg für unsere Damen. Hoffentlich bringen sie den Aufstieg nach Hause“, befindet der TG-Vorsitzende Klaus Uwe Sarg.

Bis Ende März läuft die Winterrunde im Tennis noch, dann herrscht Gewissheit über das endgültige Abschneiden der Selmer Mannschaften, bevor es in die Frühlingspause bis zur Sommersaison geht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt