Enttäuschung für Olfener U18-Leichtathleten

Leichtathletik: Westfalenmeisterschaften

Bei den Jugend-Westfalenmeisterschaften der Leichtathleten in Gütersloh sind die beiden Athleten des SuS Olfen erwartungsgemäß nicht in die Endläufe eingezogen.

OLFEN

, 10.07.2016, 19:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jannick Mandry suchte seinen Rhythmus vergeblich.

Jannick Mandry suchte seinen Rhythmus vergeblich.

Carina Brosterhaus lief über die 100 Meter der weiblichen Jugend U18 am Samstag im Vorlauf noch für sie akzeptable 13,24 Sekunden, kam damit aber insgesamt auf den 26. Rang und verpasste die nächste Runde. Nach dem Lauf machten sich bei ihr wieder Rückenprobleme bemerkbar, so dass sie dann auf die 200 Meter am nächsten Tag verzichtete.

Jannick Mandry fand im Vorlauf über 100 Meter der männlichen U18 überhaupt nicht seinen Laufrhythmus und lief mit für ihn schwachen 12,24 Sekunden die langsamste Zeit aller 23 Teilnehmer der Vorläufe. Er verzichtete nach der Enttäuschung ebenfalls auf die 200-Meter-Strecke.

Lesen Sie jetzt