Grodowski unterschreibt Profivertrag bei Bradford City

Von Selm nach England

Ende April zerplatzte für Stürmer Joel Grodowski ein Traum. Fast wäre er von Borussia Dortmund für das Regionalliga-Team verpflichtet worden. Gescheitert war er am Medizincheck. Seit Freitag kann Grodowski aber wieder lachen. Denn er hat nun doch einen Profivertrag unterschrieben. Zukünftig spielt er in England.

SELM/BORK

, 07.07.2017, 20:16 Uhr / Lesedauer: 2 min
Grodowski unterschreibt Profivertrag bei Bradford City

Bradford City hat Borks Stürmer Joel Grodowski verpflichtet. Am Freitag veröffentlichte der Verein auf seiner Homepage und den Kanälen der sozialen Medien Twitter und Facebook Grodowskis Engagement.

Der Wechsel von Borks Torjäger Joel Grodowski hatte sich lange hingezogen. Nun ist er amtlich. Bradford City, Drittligist aus England, hat den 19-Jährigen auf seiner Homepage am Freitag offiziell als Neuzugang vorgestellt. Auch der Spieler selbst bestätigte auf seiner Facebook-Seite den Wechsel – und beendete damit wochenlange Gerüchte.

Grodowski trägt ein kariertes Hemd und hält bei seiner Vorstellung im 25.000 Zuschauer fassenden Northern Commercials Stadium stolz das Trikot der „Bantams“ (Zwerghühner) hoch, wie der Drittligist genannt wird. Der Klub stellte ihn Freitagnachmittag zusammen mit dem Australier Lachlan Barr vor, mit dem Grodowski seit vergangener Woche Dienstag in England vorgespielt hatte.

Gerüchteküche in Bork brodelte

Der Kontakt war über einen Spielerberater zustande gekommen. „Ich bin unglaublich stolz, dass ich die Chance bei Bradford bekomme. Es ist eine einmalige Chance“, sagte Grodowski Freitagabend im Gespräch – und er dankte immer wieder seiner Familie. Sein Bruder Philipp war mit ihm nach England geflogen, seit einer Woche ist der jüngere der beiden Brüder in der Grafschaft West Yorkshire jedoch auf sich allein gestellt.

Jetzt lesen

Schon kurz nach dem verpassten Bezirksligaaufstieg Anfang Juni machten Gerüchte die Runde, Grodowski werde nicht innerhalb Deutschlands wechseln. Hingezogen hatte sich aber alles ein wenig. Die Unterschrift erfolgte am Mittwoch. „Ich bin froh, dass es jetzt durch ist“, sagte sein Vater und Trainer des PSV Bork, Ingo Grodowski. „Ich bin überglücklich, dass der Verein ihm eine Chance gibt“, sagte Ingo Grodowski Fretiagabend weiter.

Erster Einsatz geplant

Aus der Pressemitteilung geht auch hervor, dass Joel Grodowski im Entwicklungskader aufgenommen wird. Am Wochenende soll er in einem U21-Freundschaftsspiel in Harrogate mitspielen – es ist Grodowskis erster Einsatz im neuen Trikot. „Ich muss jetzt zu 100 Prozent fit werden“, sagte Grodowski.

Bradford City verpasste in der laufenden Saison in der Aufstiegsrunde knapp den Aufstieg in die zweite englische Liga. Das Team wurde in der Tabelle Fünfter. Die Stadt mit 300.000 Einwohnern liegt im Norden Englands, 15 Kilometer westlich von Leeds, circa 50 Kilometer nordöstlich von Manchester.

Seit dem Abstieg aus der Premier League im Jahr 2001 wartet der Traditionsverein auf die Rückkehr in die höchste englische Spielklasse. Möglich machen sollen das neben Grodowski zwei andere Deutsche: Edin Rahic und Stefan Rupp sind erste deutsche Eigentümer eines englischen Vereins. Größter Erfolg war der FA-Cup-Sieg 1911, das Pendant zum DFB-Pokal. Negativ in die Schlagzeilen geriet der Verein 1985, als eine Holztribüne des Valley-Parade-Stadions während eines Spiels Feuer fing und 56 Menschen ums Leben kamen.

Lesen Sie jetzt