Hier rollt der Ball in der Halle

Hallenfußball

Von Lüdinghausen bis nach Dortmund: Die Teams aus der Region nehmen in den kommenden Wochen an mehreren Hallenmeisterschaften teil. Der Fußballkreis Münster hat seine Gruppen ausgelost.

von Heinz Krampe

Selm

, 17.12.2018, 11:14 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hier rollt der Ball in der Halle

Der Davertpokal steigt erst 2019 vom 4. bis 6. Januar. Seit es keine Hallen-Kreismeisterschaften des Altkreises Lüdinghausen mehr gibt, ist der Cup so etwas wie die inoffizielle Meisterschaft geworden. © Christian Greis

Die Winterpause ist traditionell für die Fußballer Hallenzeit. Kreis- und Stadtmeisterschaften stehen sowohl im Erwachsenen- als auch Juniorenbereich auf dem Programm. In erster Linie zieht es aber den Fußballnachwuchs unter das Hallendach.

  • Im Fußballkreis Münster haben die Hallenwettkämpfe bereits begonnen. 240 Mannschaften im männlichen Bereich von der U6 bis zur U11 tragen ihre Spiele in den verschiedenen Hallen aus. Bis Ende März gibt es an jedem Wochenende Spiele. Die heimischen Vertreter JSG Nordkirchen/Südkirchen/Capelle, Werner SC, SV Herbern und die SG Selm sind dabei vertreten. Dazu kommen noch 23 Mädchenteams U9 und U11.
  • Die Frauen ziehen im Kreis Münster im Januar nach. Die Kreishallenmeisterschaften der Frauen werden vom 11. bis 13. Januar in Warendorf ausgetragen. Die SG Selm/Südkirchen trifft in der Gruppe E auf den BSV Ostbevern I und II, Wacker Mecklenbeck und den SV BW Aasee. Der Werner SC und VfL Senden bekommen es in der Gruppe mit der Warendorfer SU I und II und SC Gremmendorf II zu tun. Der TuS Ascheberg trifft in der Gruppe F auf Wacker Mecklenbeck, den VfL Wolbeck, BW Aasse II und den SC Füchtorf. Die Frauen des FC Nordkirchen sind unter den Teilnehmern nicht zu finden, sie setzen auf ein eigenes Turnier in der Halle am Gorbach am 20. Januar mit acht Teilnehmern.
  • Die Sporthalle in Nienberge ist vom 19. bis 27. Januar Austragungsort der Hallentitelkämpfe der Männer. Die Vorrunde wird in acht Vorrundengruppen bestritten. Danach folgt die Zwischenrunde in vier Gruppen und zwei Endrundengruppen.
  • Die Auslosung: B-Ligist SC Capelle spielt in der Gruppe A mit Westfalia Kinderhaus, FC Mecklenbeck, SC Gremmendorf und Eintracht Münster zusammen. Heimische Beteiligung gibt es noch in den Gruppen G mit Wacker Mecklenbeck, SG Selm, GS Hohenholte und GW Amelsbüren sowie Gruppe H mit Concordia Albachten, SV BW Aasee, SV Südkirchen und Davaria Davensberg. Die Landesligisten Werner SC und SV Herbern sowie der FC Nordkirchen sind nicht dabei.
  • Im Kreis Ahaus/Coesfeld startete der E-Junioren-Nachwuchs in der Zweifachhalle Dülmen-Buldern am 16. Dezember unter anderem mit dem SuS Olfen. In der Sporthalle an der Tüllinghofer Straße In Lüdinghausen ist Union Lüdinghausen am 22. Dezember Ausrichter einer Kreismeisterschaftsvorrunde. Auch für die E- bis B-Juniorinnen gibt es den Kick in der Halle.
  • Bekannt sind auch die Termine der Stadtmeisterschaft Lünen in der Rundsporthalle Lünen am 21. und 22. Dezember. Die Auslosung hat schon stattgefunden. Die Bezirksligisten BV Brambauer und Westfalia Wethmar treffen auf TuS Niederaden, VfB 08 Lünen und SG Gahmen. Westfalenligist Lüner SV hat in der zweiten Gruppe Preußen Lünen, BW Alstedde, FC Brambauer und BV 05 Lünen als Gegner.
  • In Werne hat Eintracht Werne die Ausrichtung des Winter-Cups am letzten Dezember-Wochenende übernommen. Die Stadtmeisterschaft entfällt in diesem Jahr.
    Jetzt lesen
  • Patrick Owomoyela zog im Signal Iduna Park die Lose für die 35. Dortmunder Stadtmeisterschaften, die am letzten Dezember-Wochenende starten und am ersten Januar-Wochenende fortgesetzt werden. Die Endrunde wird am 12./13. Januar in der Helmut-Körnig-Halle ausgetragen. Wie schon im vergangenen Jahr sind einige Lüner Nachbarn wie Lüner SV, BV Brambauer und weitere Lüner Vereine unter den Teilnehmern anzutreffen.
    Jetzt lesen
Lesen Sie jetzt