Kreisliga C: Coach Schlüter erzielt Siegtreffer für Cappenberg

KREISGEBIET Zwei Spieltage vor Saisonende hat der Werner SC II mit seinem Sieg gegen Beckinghausen den FC Nordkirchen II von der Spitze der Kreisliga C verdrängt. Den Aufstieg in die Kreisliga B dürfte beiden Mannschaften nicht mehr zu nehmen sein.

05.05.2008, 17:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
Kai Katins (hinten) war für die GW-Reserve im Spiel gegen Fortuna Seppenrade erfolgreich.

Kai Katins (hinten) war für die GW-Reserve im Spiel gegen Fortuna Seppenrade erfolgreich.

GW II - Seppenrade III 1:2 - GW-Trainer Norbert Rietmann war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden und hielt ein Remis für das gerechtere Ergebnisse. Die besseren Chancen besaßen allerdings die Gäste aus Seppenrade, die durch Abbas El Achi in der Schlussphase noch hätten erhöhen können.

Aber auch vorher vergaben er und Jens Hochstrat Chancen. Nach zehn Minuten nutzte Kai Katins einen Fehler des Seppenrader Torwarts zum Selmer Führungstreffer. Aber bereits fünf Minuten später glich Christian Rohlf aus.Eine Stunde lang blieb es bei diesem Spielstand, ehe David Saure einen direkten Freistoß zum Seppenrader Siegtor verwandelte. Selm musste die letzte Minuten mit zehn Spielern durchstehen, da sich Philipp Jäger verletzte und bereits dreimal ausgewechselt wurde.

TEAMS UND TORE GW Selm: Bartkowiak, Philipp Jäger, Kortenbusch (75. Witthoff), Diekmann, Borbe, Steffen Jäger, Klingenberg (33. Heimsohn), Fatih Atli (53. Glitza), Fricke, Jörg Kämper, KatinsFort. Seppenrade: Seb. Waltering, Mittendorf (65. Wulfinghoff), Andreas Wiedenlübbert, van der Graaf (46. Overhage), Christoph Waltering, Schröer, Saure (75. Markus Wiedenlübbert), Christian Rohlf, Holz, El Achi, Hochstrat Tore: 1:0 (10.) Katins, 1:1 (15.) Rohlf, 1:2 (76.) Saure

Ottmarsb. II - Vinnum II 4:2 - Drei dicke Abwehrfehler und eine Fülle vergebener hundertprozentiger Chancen kosteten den Vinnumern alle drei Punkte in Ottmarsbocholt. Dem Rückstand nach einer halben Stunde folgte fünf Minuten nach Halbzeit das 2:0. Dem Anschlusstreffer von Christian Arendt folgten Ottmarsbocholts Treffer zum 3:1 und 4:1. Der erstmals eingesetzte Jugendspieler Alex Müller hatte mit dem 4:2 ein guten Einstand in den Senioren.

TEAM UND TORE Westf. Vinnum: Eltrop, Springorum, Wopperer (5. Südfeld), Klaas (70. Müller), Klingenberg, Thiemann (46. David Render), Bester, Michl, Arendt, Richter, MeiseTore: 1:0 (29.), 2:0 (52.), 2:1 (60.) Arendt, 3:1 (65.), 4:1 (68.), 4:2 (80.) Müller

Union III - Beckingh. II 6:1 - Erstmals mit einigen Jugendspielern in der Mannschaft bot Union ein schnelles Spiel und errang den höchsten Saisonsieg. Nach einem Rückstand war es Nachwuchsspieler Patrick Holtrode, der zum 1:1-Ausgleich erfolgreich war. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff verwandelte Ismail Kara einen Handelfmeter zum Lüdinghauser Führungstreffer. Nach der Pause kam die Stunde des Nachwuchsspielers Daniel Stüwe, der gleich viermal für die Gastgeber traf.

TEAM UND TORE Un. Lüdinghausen: Drees, Frischko, Meyer, Schmidt, Fust, Holtrode, Eichwald, Keuthage, Dinla, Kara, StüweTore:0:1 (20.9, 1:1 (25.) Holtrode, 2:1 (35.) Kara Handelfmeter, 3:1 (50.), 4:1 (55.), 5:1 (70.), 6:1 (80.) alle StüweBes. Vorkommnisse: Drees (75.) hält Foulelfmeter, Gelb-Rote Karte: Schmidt (70.) wiederholtes Foulspiel

Cappenberg II - Union III 2:1 - Trainer Andreas Schlüter, der in der Zweiten aushalf, erzielte in der Schlussminuten dieses Nachholspiels den Cappenbergs Siegtreffer. Lüdinghausen hatte zwar mehr vom Spiel, aber im Abschluss haperte es. Musshoff brachte die Gäste nach einer halben Stunde in Führung, die aber schon fünf Minuten später ausgeglichen wurde. Gegen zehn Lüdinghauser, Philipp Balster sah zwanzig Minuten vor dem Abpfiff die Ampelkarte, musste Union den Siegtreffer der Gastgeber hinnehmen.

TEAM UND TORE Un. Lüdinghausen: Drees, Witschenbach, Meyer, Frischko, Kabaci, Fritsch (Balster), Bozkurt, Musshoff, Karadag, Reher, KerstingTore: 0.1 (25.) Musshoff, 1:1 (35.), 2:1 (90.) Schlüter

Lesen Sie jetzt