Lisa Röderer schafft DM-Quali - Schwenniger unter zwölf Sekunden

Leichtathletik

Den größten Jubelschrei gab es, da war das Jens-Heinrichs-Gedächtnissportfest gerade einmal zwei Minuten alt. Lisa Röderer vom Ausrichterverein SuS Olfen lief die Quali für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Doch auch Patrick Schwenniger vom FC Nordkirchen hatte Grund zum Jubeln.

OLFEN

14.05.2012, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hat die 12-Sekunden-Schallmauer durchbrochen: Patrick Schwenniger vom FC Nordkirchen.

Hat die 12-Sekunden-Schallmauer durchbrochen: Patrick Schwenniger vom FC Nordkirchen.

Nordkirchens Sprinter Patrick Schwenniger befindet sich zurzeit in einer tollen Form. Nachdem er zuletzt über 100 Meter bereits mit 12,01 Sekunden sein gutes Sprintvermögen angedeutet hatte, knackte er nun endlich die 12-Sekunden-Marke. Mit 11,85 Sekunden blieb er deutlich unter dieser Schallmauer und verfehlte die Norm für die Westfalenmeisterschaften nur um fünf Hundertstel Sekunden. Damit belegte er den zweiten Platz in der U20.

Lesen Sie jetzt