Melanie Thamm - Torwarttalent mit hohen Zielen

Sportlerporträt

Olfen hat schon immer Torwarttalente hervorgebracht. Felix Fischer war in den letzten Jahren immer ein Garant für die gute Defensive beim SuS und steht nun beim Westfalenligisten BV Brambauer im Tor. Doch nicht nur Jungs können beim SuS die Bälle halten. Mit Melanie Thamm wächst auch im Mädchenbereich ein großes Talent heran. Ein Porträt.

OLFEN

von Von Malte Woesmann

, 26.02.2011, 12:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Melanie Thamm möchte später einmal das Tor der Nationalmannschaft hüten.

Melanie Thamm möchte später einmal das Tor der Nationalmannschaft hüten.

Hoch hinaus soll es auch für Melanie Thamm selbst gehen. „Ich würde gerne später Bundesliga und auch Nationalmannschaft spielen“, sagt sie. Da steht zurzeit noch unumstritten Nadine Angerer im Kasten. Die deutsche Torfrau ist aber gar nicht das Vorbild von ihr. „Manuel Neuer“, antwortet sie auf die Frage nach ihrem Idol und die Zahnspange glitzert mit ihren Augen um die Wette. Klar, dass Melanie ein Trikot von Neuer hat. „Der hat gute Paraden drauf und kann auch sehr gut mitspielen“, beschreibt sie die Stärken der Deutschen Nummer Eins. Damit sie ihrem großen Idol mal nacheifern kann, bekommt sie bald einen eigenen Torwarttrainer an die Seite gestellt. Er soll Melanie beim nächsten Schritt unterstützen. Denn erst einmal ist die Kreisauswahl das Ziel der ehrgeizigen 13-Jährigen. Und wer weiß, vielleicht tritt sie ja wirklich in ein paar Jahren in die Fußstapfen von Nadine Angerer oder Silke Rottenberg. 

Lesen Sie jetzt