Nach vier Siegen empfängt der FCN den Tabellenführer

Basketball: Bezirksliga

Vier Spiele in Serie haben die Basketballerinnen des FC Nordkirchen gewonnen. Aus der Gefahrenzone der Bezirksliga haben sie sich bis auf Rang drei vorgespielt. Für diese Leistung haben sie sich eine Belohnung verdient. In den nächsten beiden Partien kommt es nun zu echten Spitzenspielen. An diesem Sonntag ist Tabellenführer TV Friesen Telgte zu Gast in Nordkirchen. In der Woche darauf trifft das Team auf den Tabellenzweiten Ochtrup.

NORDKIRCHEN

13.03.2015, 16:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach vier erfolgreichen Spielen haben sich Carola Pentrup (am Ball) und die Basketballerinnen des FC Nordkirchen eine Belohnung verdient. Sie treten am Sonntag in einem echten Spitzenspiel gegen Tabellenführer Telgte an.

Nach vier erfolgreichen Spielen haben sich Carola Pentrup (am Ball) und die Basketballerinnen des FC Nordkirchen eine Belohnung verdient. Sie treten am Sonntag in einem echten Spitzenspiel gegen Tabellenführer Telgte an.

Basketball: Frauen-Bezirksliga FC Nordkirchen - TV Friesen Telgte (So., 16 Uhr, Zweifachsporthalle Nordkirchen, Am Gorbach 4, Nordkirchen)

An diesem Sonntag ist Tabellenführer TV Friesen Telgte zu Gast in Nordkirchen. In der Woche darauf trifft das Team auf den Tabellenzweiten Ochtrup. „Dass wir vier Spiele in Folge gewonnen haben, war so vielleicht nicht zu erwarten. Aber vor allem den Sieg am Sonntag gegen Borken hat sich die Mannschaft verdient. Die Spielerinnen haben alles dafür gegeben“, lobt FCN-Coach Frank Benting sein Team.

An diesem Wochenende bekommt es Nordkirchen aber mit einem ganz anderen Kaliber zu tun. Einen kleinen Ausrutscher erlaubten sich die Telgterinnen in dieser Saison erst. Der liegt allerdings noch nicht lange zurück. Vor zwei Wochen unterlag Telgte Borken-Hoxfeld II.  

„Telgte war in dem Spiel wohl nur zu sechst“, berichtet Benting. Der sieht die Stärken bei den Friesen ganz klar unter dem Korb. Elke Busch-Eing ist da sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung der Telgter Turm in der Schlacht. „Sie spielt sehr robust, ist sehr erfahren und strahlt am Ball eine große Ruhe aus“, erinnert sich Benting an das Hinspiel. 47:70 verlor der FCN damals.

Defensiv-Investition

Hauptaugenmerk sollen die Nordkirchenrinnen daher darauf legen, Busch-Eing vom Korb fernzuhalten. „Da müssen wir richtig viel investieren“, fordert der Coach. Setzen kann er dabei wieder auf Daniela Klodt, die aus dem Urlaub zurück ist. Sie spielt mit Anna Benting und Lena Zumholz unter den Körben. Körperlich kann Nordkirchen dann also gegenhalten. Laura Wüllhorst ist dafür aber nicht dabei. Sie ist im Urlaub.

 

Lesen Sie jetzt