Niederlage gegen A-Ligisten: Doch der PSV Bork nimmt das Positive mit

Fußball-Testspiel

Im ersten Testspiel nach der Corona-Pause verlor der PSV Bork gegen den ligahöheren DJK Dülmen. Dabei stand das Ergebnis sowieso nicht im Vordergrund.

von Nico Ebmeier

Bork

, 03.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Benjamin Neufeld (blau) traf im Test gegen Dülmen.

Benjamin Neufeld (blau) traf im Test gegen Dülmen. © Jura Weitzel

Ohne den verhinderten Trainer Sanmi Ojo an der Seitenlinie musste Fußball-B-Ligist PSV Bork im ersten Testspiel des Sommers eine Niederlage einstecken. Co-Trainer Robert Stratmann sah dennoch ein gutes Spiel seiner Mannschaft.

„Wenn man bedenkt, dass wir erst zwei Wochen trainiert haben, Dülmen ein A-Ligist ist und wir nur 15 Mann an Bord hatten, ist das Ergebnis absolut okay. Klar, es ist nicht überragend, aber wir können darauf aufbauen“, lautet das kurze Fazit des Borker Trainers. Dabei gingen die Gäste aus Dülmen früh in Führung und stellten die Weichen auf Sieg.

Jetzt lesen

Der 1:1-Ausgleich gelang dann nach einem schönen Spielzug über Nils Bauer, dessen Vorlage Benjamin Neufeld verwerten konnte. Die folgenden beiden Dülmener Tore waren dann aber doch zu viel - das 2:3 durch Maik Küchler nur noch Ergebniskorrektur.

Co-Trainer Robert Stratmann: „Es mangelt noch an der Abstimmung.“

Für die nächsten Trainingswochen sieht Stratmann noch an ein paar Stellen Arbeit zu tun: „Wir müssen ganz sicherlich noch an unserer Fitness arbeiten und haben auch noch ein paar taktische Baustellen. Ich glaube, dass es besonders noch an der Abstimmung zwischen den Spielern mangelt.“

Jetzt lesen

Am nächsten Sonntag trifft der PSV dann auf den SV Südkirchen und hofft bis dahin, ein paar dieser Baustellen reparieren zu können.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Der Kreispokal Unna-Hamm für die kommende Spielzeit ist ausgelost worden. Obwohl der Pokalwettbewerb der vergangenen Saison noch läuft. Ein brisantes Duell gibt es bereits in Runde eins. Von David Nicolas Döring

Lesen Sie jetzt