Philipp Grodowski wechselt zu RW Ahlen

Fußball: Kreisliga A

Philipp Grodowski, ehemaliger Kapitän des Fußball-Kreisligisten PSV Bork, soll am Montag einen Zweijahresvertrag beim Oberligisten Rot Weiss Ahlen unterschreiben. Über eine Ablöse wird sich sein ehemaliger Verein Bork allerdings nicht freuen können.

BORK

, 02.07.2017, 18:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Philipp Grodowski wechselt zu RW Ahlen

Philipp Grodowski schließt sich RW Ahlen an.

„Ich freue mich, dass ich den Versuch noch einmal bekomme, und gebe alles, den Sprung auch zu schaffen“, sagte der 22-Jährige am Sonntag am Rande des Trainingsauftaktes seiner alten Mannschaft. Das Trikot seines neuen Vereins trug er am Samstag erstmals im Testspiel beim SVE Heessen, das Ahlen mit 7:0 gewann – Grodowski agierte auf der Sechs und traf sogar. Seit einer Woche ist Philipp Grodwoski im Training. Die Ahlener hatten ihren Auftakt bereits am 26. Juni. Donnerstag reist der Borker Abwehrchef der Meisterelf ins viertägige Trainingslager nach Willingen.

Schon vor einem Jahr hatte Philipp Grodowski bei Ahlen zur Probe trainiert. Der Anruf über das erneute Interesse des Regionalliga-Absteigers erreichte die Grodowskis, als Ingo Grodowski, Trainer der Borker und Vater von Philipp, vor zwei Wochen im Griechenland-Urlaub war. „Ich habe mir eine Woche Gedanken gemacht“, sagte Philipp Grodowski – und hat sich dann entschieden. Das Ziel: „Der Wiederaufstieg“, sagte Grodowski, „die Tendenz geht nach oben.“ 2500 Euro mögliche Ablöse bekommt der PSV nicht, da Grodowski einen Vertrag zum Berufsspieler unterschreibt. Daher ist er ablösefrei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt