Ponyturnier des RV Lützow wartet mit hochklassigen Prüfungen auf

Reiten

Hochklassiger Reitsport wird am Wochenende wieder an der Lützowstraße geboten. Der heimische RV Lützow richtet von Freitag, 27. April, bis Sonntag, 29. April, sein mittlerweile 32. Ponyturnier aus. Und dabei stehen einige hochklassige Prüfungen für die Teilnehmer auf dem Plan.

VINNUM

von Von Malte Woesmann

, 24.04.2012, 15:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Geländeprüfung ist wie in jedem Jahr Startschuss für das Ponyturnier des RV Lützow.

Die Geländeprüfung ist wie in jedem Jahr Startschuss für das Ponyturnier des RV Lützow.

Dieses bekannte Turnier ist für viele Reiter immer eine gute Gelegenheit, Nachwuchspferde im Wettkampf zu fordern und zu testen. Beginn ist Freitag traditionell mit dem Geländeritt. Die Prüfung der Klasse A beginnt um 15.15 Uhr. Die zweite Prüfung an diesem Tag ab 17.15 Uhr, die Geländepferdeprüfung Klasse A, gilt gleichfalls als Qualifikation für das Bundeschampionat. Die letzte Prüfung, ein Stilgeländeritt der Klasse E beginnt um 18.30 Uhr.Reiter müssen am Samstag früh aufstehen

Früh aufstehen heißt es für die Reiter am Samstag. Um 8 Uhr gehen die Reiter mit ihren Pferden in die erste Prüfung. Hier stehen sowohl Dressur- als auch Springprüfungen auf dem Programm. Mit den Dressurponyprüfungen der Klassen A und L um 9 und 14.45 Uhr gibt es ebenfalls wieder zwei Wettbewerbe, die als Qualifikation für das Bundeschampionat gelten.

Sonntag geht es ebenfalls morgens weiter. Die ersten Prüfungen starten in der Halle und auf dem Turnierplatz um 7.30 Uhr. Gegen Mittag gibt es wieder zwei Prüfungen, die als Qualifikation für das Bundeschampionat gelten. Mit der Pony-Springprüfung Klasse M* mit Stechen gibt es die höherwertigste Prüfung während der drei Turniertage. Diese gilt als Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft und beginnt um 17.05 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt