PSV Bork feiert ersten Sieg mit neuem Trainer Marco Logemann gegen BV 09 Hamm III

Fußball: Kreisliga

Die Ära von Marco Logemann hat beim PSV Bork mit einem Sieg begonnen. Der neue Trainer feierte einen 3:0-Erfolg über die dritte Mannschaft des BV 09 Hamm. Dabei half auch ein Eigentor.

Bork

, 17.11.2019, 21:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
PSV Bork feiert ersten Sieg mit neuem Trainer Marco Logemann gegen BV 09 Hamm III

Mathias Scherner (l.) erzielte für die Borker das 3:0. © Rik Amann

Kreisliga B2 Unna-Hamm

PSV Bork - BV 09 Hamm III

3:0 (1:0)

Ein Eigentor in der ersten Halbzeit und zwei Treffer in der zweiten sicherten dem Absteiger den siebten Saisonsieg. „Das war vollkommen in Ordnung und hätte sogar noch höher ausgehen können, wenn die Chancenverwertung besser gewesen wäre“, sagte Logemann.

Fünf Minuten vor der Pause missglückte ein Klärungsversuch bei einer Flanke. Hamms Ali Rashid beförderte den Ball ins eigene Tor – 1:0 für Bork. Und kurz vor der Pause musste dann Nuat Hesso runter, weil er sich zu heftig beim Schiedsrichter beschwert hatte – Gelb-Rot.

Jetzt lesen

Platzverweis hilft Bork nicht

Der Platzverweis für den Gegner spielte Bork aber zunächst nicht in die Karten. Logemann fand seine Mannschaft vor der Überzahl besser. Die Treffer von Rostam Osmani (66.) und Mathias Scherner (77.) seien dann „sauber rausgespielt“ gewesen. Bork ist wieder Siebter. Und sogar der Spitzenreiter, der nach dem Fall von Cappenberg II auf Rang vier jetzt Billmerich heißt, ist mit sechs Punkten Vorsprung noch in Reichweite.

Lesen Sie jetzt