PSV Bork setzt auf die Jugend - Breetzke nach Lünen

Fußball-Kreisliga A

Fußball-A-Ligist PSV Bork plant für die kommende Saison und danach verstärkt mit jungen Spieler. Aus der eigenen Jugend wechseln am Saison-Ende acht Spieler in den Seniorenbereich. Aber es gibt auch einen Abgang zu verzeichnen.

BORK

von Von Heinz Krampe

, 23.04.2012, 15:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
PSV Bork künftiger Trainer Peter Poslednik (l.) und Borks sportlicher Leiter Hajo Bössing präsentieren die Neuzugänge Kevin Ketzler (2.v.l.) und Kay Freiberg.

PSV Bork künftiger Trainer Peter Poslednik (l.) und Borks sportlicher Leiter Hajo Bössing präsentieren die Neuzugänge Kevin Ketzler (2.v.l.) und Kay Freiberg.

Kevin Ketzler, der mit dem VfB Waltrop mit den B- und C-Junioren in die Bezirksliga aufgestiegen ist, ist ein Spieler für das offensive Mittelfeld, der aber auch über außen kommen und vorne spielen kann. Kay Freiberg hat die gleichen Erfolge beim VfB aufzuweisen und wird von Peter Poslednik als Allrounder bezeichnet. „Ich habe ihn bereits auf drei Positionen eingesetzt und die besetzte er alle gut“, freut sich der künftige PSV-Trainer über die Verstärkungen seines künftigen Teams. Neben den beiden Neuzugängen hat der PSV Bork aber auch einen weiteren Abgang zu verzeichnen. Raphael Breetzke wechselt zur neuen Saison zum VfB Lünen.

Lesen Sie jetzt