PSV Bork zieht zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft hoch

rnFußball

Beförderung für zwei Akteure aus der zweiten Mannschaft des PSV Bork: Der Verein hat beide in die erste Mannschaft hochgezogen. Damit soll der Kader breiter werden.

Bork

, 21.01.2020, 11:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Neben vier externen Winter-Neuzugängen hat Fußball-B-Ligist PSV Bork auch Jugendliche und zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft zum Neuaufbau der ersten Mannschaft hochgezogen.

Mario Bester und Benjamin Neufeld werden in der Rückrunde für die erste Mannschaft auflaufen. Das kündigte Marco Logemann, Trainer des PSV Bork, am Sonntag an. Beide hatten in der Hinrunde schon einmal nach Personalnot ausgeholfen. Nun sollen beide dauerhaft zur Ersten gehören. Normalerweise kicken sie in der Reserve, die in der Kreisliga C spielt.

Sportchef traut beiden zu, in der ersten Mannschaft zu spielen

„Wir haben beide locker bei der Weihnachtsfeier angesprochen, ob sie sich vorstellen könnten, in der ersten Mannschaft zu spielen“, sagte Martin Klingenberg, Sportlicher Leiter der Borker. Klingenberg war bis zum Winter noch Trainer der Reserve, bevor er den Posten des Sportlichen Leiters bekleidete. Er kennt beide gut und ist sich sicher: „Sie haben das Zeug für die Erste!“

Jetzt lesen

In der B-Liga kennen sich beide Akteure ganz gut aus. Beide spielten in der vergangenen Saison mit der Reserve noch in der Liga, in der der PSV nun mit der Ersten spielt. Beide Seniorenmannschaften stiegen am Saisonende aus ihren jeweiligen Ligen ab.

Aufrücken der Spieler war abgestimmt

Mit Christian Paechnatz, der auf Klingenberg im Traineramt folgte, sei die Beförderung der Spieler abgestimmt. „Wenn er gesagt hätte, dass er sie unbedingt braucht, dann hätten wir das nicht gemacht“, sagte Klingenberg.

Jetzt lesen

Benjamin Neufeld ist eine Offensivkraft, die im Sturm oder auf der Zehn spielen kann. Linksfuß Mario Bester sei ein Allrounder für die linke Seite. Er könne sowohl als Linksverteidiger in der Viererkette auflaufen als auch auf der Außenbahn offensive Akzente setzen.

PSV Bork zieht zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft hoch

Benjamin Neufeld (M.) spielte gegen Cappenberg II schon für die erste Mannschaft des PSV Bork. © Jura Weitzel

Im Testspiel am Wochenende gegen den BV Lünen II (1:5) war auch noch ein weiterer recht unbekannter Akteur im Borker Kader: Flemming Klaas. Klaas habe krankheitsbedingt kein Fußball gespielt, als er aus der U19 aufrückte und sich jetzt beim Tabellenfünften der Kreisliga B2 Unna-Hamm zurückgemeldet.

Lesen Sie jetzt