PSV will die Tabellenführung – Alle Spiele im Blick

Fußball: Kreisliga

Nach der Puntketeilung unter der Woche wollen die SG Selm und der SC Capelle am Sonntag, 11. September, gerne jeweils drei Punkte einfahren. Besonders der SC hat dabei eine mit Hohenholte eine hohe Hürde vor sich. In der Parallelstaffel Unna/Hamm will sich der PSV Bork gegen Westfalia Wethmar die Tabellenführung sichern.

NORDKIRCHEN

, 09.09.2016, 15:40 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ende März trafen Wethmars U23 und der PSV Bork (grüne Trikots) letztmals im Ligabetrieb aufeinander. Damals musste sich der Westfalia-Nachwuchs mit 3:6 geschlagen geben.

Ende März trafen Wethmars U23 und der PSV Bork (grüne Trikots) letztmals im Ligabetrieb aufeinander. Damals musste sich der Westfalia-Nachwuchs mit 3:6 geschlagen geben.

Fußball, Kreisliga A2 Münster SG Selm – SV Rinkerode Sonntag, 15 Uhr, Sandforter Weg, Selm 

Dem Gast aus Rinkerode geht nach dem guten Start in die Saison mit zwei Siegen die Luft aus. Zuletzt gab es zwei Niederlagen, ohne eigenen Treffer. Dennoch liegt man noch vor den Selmern. Die Statistik spricht aber für die SG: Die Selmer Bilanz gegen Rinkerode ist makellos. Drei Siege stehen zu Buche. Immer mit drei Toren Differenz.

Nach dem 2:2 gegen Capelle erwartet Selms Co-Trainer Michael Kinne nun eine Reaktion. „Die Jungs sind heiß und wollen unbedingt die drei Punkte.“

SV GS Hohenholte – SC Capelle Sonntag, 15 Uhr, Roxeler Straße, Havixbeck

SV GS Hohenholte ist Topfavorit: 1:4. Dieses Ergebnis gab es zuletzt doppelt gegen den Gegner aus Hohenholte. 23 Punkte sammelte der Gastgeber zusätzlich mehr als Capelle. Mit Platz neun und abwechselnden Niederlagen und Siegen ist der Hausherr aber noch nicht in der Form der Vorsaison.

„Wir haben weiter keinen Druck. Hohenholte ist haushoher Favorit, kommt bisher aber noch nicht so in Tritt. Wir kommen möglicherweise zum richtigen Zeitpunkt“, sagt SC-Coach Martin Ritz.

Kreisliga A2 Unna-Hamm PSV Bork – Westfalia Wethmar II Sonntag, 15 Uhr, Waltroper Straße, Bork

Westfalia Wethmar II ist eines der Top-Teams der Kreisliga A2 Unna-Hamm. Der zweimalige Vizemeister ist gut gestartet und liegt nur zwei Punkte hinter dem PSV Bork, bestritt aber ein Spiel weniger. Borks Trainer Ingo Grodowski freut sich auf die Partie: „Wir sind gut drauf und wollen auch weiter oben bleiben in der Tabelle. Es wird aber kein einfaches Spiel.“

Im letzten Jahr trennten die beiden Tormaschinen zum Abschluss acht Punkte. Viele Tore waren auch in den direkten Duellen garantiert. Sieben und neun Treffer gab es für die Zuschauer zu sehen.

GS Cappenberg – SuS Kaiserau II Sonntag, 15 Uhr, Am Kohuesholz, Cappenberg

Der SuS Kaiserau II hat die meisten Gegentore aller Teams kassiert und dazu noch keinen Saisonsieg. Das Team ist noch nicht angekommen in der Spielzeit. Nicht nur deswegen ist Cappenberg Favorit. 16 Tore des GSC aus den letzten drei Duellen sprechen dazu eine deutliche Sprache.

Trainer Patrick Osmolski möchte dementsprechend die drei Punkte. „Wir wollen oben dran bleiben. Ein Sieg ist Pflicht.“

Kreisliga A2 Recklinghausen SW Röllinghausen – Westfalia Vinnum Sonntag, 15 Uhr, Klarastraße , Recklinghausen

SW Röllinghausen befindet sich nach zwei empfindlichen Niederlagen in einer Formkrise. Wohingegen Vinnum nach drei Erfolgen in Serie auf die Tabellenspitze schielen darf. Sieben Punkte trennen beide Teams. Röllinghausen bekam bereits elf Treffer mehr von den Gegnern eingeschenkt. Trotzdem erklärt Westfalia-Trainer Frank Bidar: „Wir wollen Röllinghausen nicht auf die leichte Schulter nehmen“

Kreisliga B3 Münster SV Südkirchen – FC Nordkirchen II Sonntag, 15 Uhr, Friedhofsweg 1, Südkirchen

Derby-Zeit in Südkirchen. Beide Teams sind Tabellennachbarn auf Platz acht und neun. Direkte Pflichtspielduelle gab es zuletzt mit der Zweitvertretung der Nordkirchener nicht für Südkirchen, die Form spricht aber eher für die Gäste. Denn der Gast hat sich nach dem schwachen Start gefangen und hat die Hausherren nach dessen Niederlagen überholt. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt