Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Relegation ausgelost: Gegen diese Gegner würde der FC Nordkirchen als Vizemeister spielen

rnFußball

Es gibt ein Freilos für den FC Nordkirchen in der ersten Runde der Relegation. Danach sind diverse Klubs noch in der Lostrommel. Vorausgesetzt, die Relegation findet überhaupt statt.

Nordkirchen

, 17.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen hat eine mögliche Relegation der Bezirksliga-Zweiten ausgelost. Für den FC Nordkirchen, der als Tabellenzweiter Stand jetzt in die Relegation einziehen würde, gab es gute Nachrichten: In der ersten Runde erhielt die Bezirksliga 8 ein Freilos.

Zwölf Bezirksliga-Zweite spielen höchstwahrscheinlich einen Landesliga-Aufsteiger aus. Vier von zwölf Teams erhielten in der ersten Runde ein Freilos. Die Bezirksliga 8, in der der FC Nordkirchen spielt, gehört dazu. Der FLVW hatte die Auslosung des K.o.-Systems am Donnerstag vorgenommen und den Spielplan auf seiner Internetseite zum Herunterladen gestellt.

Erstes Spiel gegen ein Team aus Steinfurt?

Demnach trifft der Zweite der Bezirksliga 8 im ersten Match in der zweiten Runde auf einen Vertreter aus der Münsterland-Bezirksliga, der Staffel 12. Hier sind der SC Altenrheine und der SV Burgsteinfurt derzeit punktgleich, mit dem besseren Torverhältnis für Altenrheine, was derzeit eher für Burgsteinfurt als möglichen Nordkirchener Gegner spricht. Wahrscheinlich ist, dass das Spiel dann auf halben Wege zwischen beiden Mannschaften in Münster stattfinden könnte.

Aber: Einem Bericht der „Westfälischen Nachrichten“ könnte Burgsteinfurt aufgrund von Personalengpässen auf die Teilnahme an der Relegation verzichten. Das Recht an der Teilnahme würde dann auf den Tabellendritten übergehen, derzeit der SV Wilmsberg. Vorwärts Wettringen kann aber aus eigener Kraft vorbei. Und sogar der SC Greven ist theoretisch dann noch möglich. Verzichten zwei Teams, geht das Recht nicht automatisch auf den Tabellenvierten über. Dann hätte Nordkirchen sogar noch ein Freilos und stünde schon in Runde drei.

Vier mögliche Kandidaten im Halbfinale

In Runde drei, dem Halbfinale, ist der Zahl der Mannschaften nicht so übersichtlich. Mögliche Gegner sind dann der TuS Sundern aus dem Sauerland (Bezirksliga 4), der gegen den Sieger der Partie SCV Neuenbeken (Bezirksliga 3) gegen einen Vertreter aus der Bezirksliga 6 antritt. Hier ist Rot-Weiß Lüdenscheid und heißer Kandidat. Möglich ist hier aber auch der SC Berchum/Garenfeld aus dem Kreis Hagen.

Angesetzt ist noch keine der Partien, weil auch noch nicht klar ist, ob die Relegation zustande kommt. Dafür müsste die SG Wattenscheid am Samstag erstmal die Klasse halten. Die Relegation umgeht der FCN, indem er doch noch Meister wird. Dafür müsste Bövinghausen patzen.

Lesen Sie jetzt