Schach: Remis wohl zu wenig für Klassenerhalt

OLFEN Die erste Mannschaft der Schachfreunde Olfen erkämpfte gegen den SC Bocholt zwar einen Punkt, im Hinblick auf den Klassenerhalt ist das jedoch möglicherweise zu wenig.

08.11.2007 / Lesedauer: 2 min
Schach: Remis wohl zu wenig für Klassenerhalt

Alexander Bösel.

Christoph Kortenbusch und Ralph Althoff konnten mit den weißen Steinen keinerlei Vorteil erringen. Tobias Ommen, Stephan Engelkamp und Lena Strößner, die mit Schwarz spielten, schafften es auch nicht, ihre Gegner vor nennenswerte Probleme zu stellen. In der nächsten Runde gastiert mit Falke Saerbeck ein weiterer direkter Konkurrent um den Klassenerhalt in Olfen.

Christoph Kortenbusch und Ralph Althoff konnten mit den weißen Steinen keinerlei Vorteil erringen. Tobias Ommen, Stephan Engelkamp und Lena Strößner, die mit Schwarz spielten, schafften es auch nicht, ihre Gegner vor nennenswerte Probleme zu stellen. In der nächsten Runde gastiert mit Falke Saerbeck ein weiterer direkter Konkurrent um den Klassenerhalt in Olfen.

SF Olfen I: Ludger Brüggemann 1, Hubert Weber 1, Tobias Ommen 0,5, Christoph Kortenbusch 0,5, Stephan Engelkanp 0, Alexander Bösel 1, Lena Strößner 0, Ralph Althoff 0

2. Bezirksklasse Münster - Münster III - Olfen III 3,5:4,5 -Außer am ersten Brett waren die Gastgeber den Olfenern DWZ-mäßig deutlich unterlegen, trotzdem gab es nur einen knappen 4,5:3,5-Erfolg. Aber mit diesem Sieg behält die III. Mannschaft ihre "weiße Weste" und kann weiter vom Aufstieg träumen. Volle Punkte holten Gregor Pinno und der für den verhinderten Richard Preuß eingesetzte Paul Wollnik.

SF Olfen III: Stefan Kersting 0, Gregor Pinno 1, Karsten Eckmann 0,5, Maxim Burre 0,5, Bastian Behrend 0,5, Karsten Heimann 0,5, Markus Eckmann 0,5, Paul Wollnik 1

Lesen Sie jetzt