SG Selm empfängt Traditionself der Königsblauen

Fußball

Zum Abschied kommen noch mal echte Stars: Am Freitag, 26. Juni, sagen die Selmer Sportler adieu zu ihrem alten Stadion am Sandforter Weg. Bevor die Bagger rollen und die "Aktive Mitte" entsteht, ist die Traditionself des FC Schalke 04 bei der SG Selm zu Gast. Mit dabei sind Spieler wie Olaf Thon, Martin Max und Rüdiger Abramczik.

SELM

23.06.2015, 17:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
SG Selm empfängt Traditionself der Königsblauen

Freuen sich auf das Abschiedsspiel im alten Selmer Stadion (v.l.): Stephan Mysliwietz (2. Geschäftsführer SGS), Martin Max (Mitglied der Schalker Traditionsmannschaft) und Tobias Tumbrink (Sportlicher Leiter der SGS).

Bereits 1979 hat der FC Schalke 04 Station in Selm gemacht. Damals spielten die Profis gegen die Bezirksliga-Mannschaft des BV Selm. „An dieses Spiel haben wir uns erinnert“, berichtet Mario Löhr, Bürgermeister der Stadt Selm. „Wir haben daraufhin versucht, die Schalker noch mal einzuladen.“

Bereits 1979 stand Rüdiger Abramczik für die Schalker auf dem Feld. Der ehemalige Nationalspieler wird am Freitag zurückkehren und für die Traditionself auflaufen. Mit von der Partie sind zudem Nationalspieler wie Klaus Fichtel, Olaf Thon, Tomasz Waldoch und Martin Max.

„Matthias Herget und Klaus Fischer müssen leider passen. Sie haben sich Wochen eine Zerrung zugezogen. Wir spielen derzeit fast jede Woche. Da bleiben Verletzungen nicht aus“, berichtet Martin Max, der am Dienstag bereits in Selm zu Gast war und ein wenig Bundesliga-Flair versprühte. „Selm ist ziemlich beliebt bei uns. Wir reisen mit 20 Mann an. So viele sind wir selten“, meinte Max.

Der 46-jährige Stürmer machte über 100 Bundesligaspiele für die Königsblauen. Er traf dabei 33 Mal. „Derzeit bin ich Repräsentant und Botschafter des FC Schalke 04. Ich bin bei Trainingscamps dabei. Ich habe immer etwas zu tun. Und das ist auch gut so. Erstrecht, wenn es für diesen Verein ist“, so Max.

Auf der anderen Seite steht am Freitag eine Auswahl der SG Selm. Der Kern der Mannschaft besteht aus Spielern der Kreisliga-A-Mannschaft. „Einige sind zwar im Urlaub, aber wir füllen das Team mit Spielern aus der zweiten Mannschaft und den Alten Herren auf“, erklärt Selms Spieler und Sportlicher Leiter Tobias Tumbrink.

Der Eintritt zur Abschiedsveranstaltung im alten Selmer Stadion ist am Freitag frei.

„Wir freuen uns sehr auf das Spiel, nicht nur die Schalke-Anhänger bei uns im Team.“ Mit im SG-Team steht am Freitag auch Rainer Müller. Für ihn schließt sich ein Kreis. Er spielte bereits 1979 für die SG Selm gegen Schalke 04.

Die Veranstaltung im alten Stadion beginnt am Freitag um 17.30 Uhr mit einem Spiel der Mini-Kicker. Um 19 Uhr wird die Partie der SG Selm gegen die Schalker Traditionsmannschaft angepfiffen. Nach der Partie stehen die Stars den Zuschauern für Gespräche und Autogrammwünsche zur Verfügung. Am Abend spielt die Band Burning Heart auf der Bühne am Gymnasium.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt