Talente überzeugen bei der Westfalenmeisterschaft

Juniorenfußball

Mit einem sechsten Platz kehrte die D-Junioren-Auswahl des Stützpunktes Lüdinghausen/Dülmen von den Hallenwestfalenmeisterschaften um den ARAG-Pokal zurück. Damit spielt sie auch im nächsten Jahr in der Hauptrunde.

KREISGEBIET

von Von Heinz Krampe

, 09.01.2011, 13:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Semir Pintul (l.) gehörte zu den Torschützen der heimischen Auswahl.

Semir Pintul (l.) gehörte zu den Torschützen der heimischen Auswahl.

Deshalb wurde am Samstag um die Plätzen fünf bis zwölf gespielt. Hier kam es erneut zum Treffen gegen Ahaus/Coesfeld, das durch zwei Tore von Jens Bäumer und einem Eigentor des Gegners mit 3:2 gewonnen wurde. Im abschließenden Spiel gegen Lippstadt trennte man sich 2:2. Semir Pintul und Dominik Klann waren zum 1:1 und 2:1 erfolgreich. "Berücksichtigt man die Leistungen im Vorfeld, kann man mit dem sechsten Platz zufrieden sein", resümierte Berti Gräser. Dass vier Spieler der heimischen Auswahl im Notizblock von FLVW-Trainer Maik Halemeier und den Koordinatoren, die die Spiele beobachteten, stehen, ist erfreulich. Sie dürften demnächst Post bekommen.

Patrick Sobbe, Robin Maikötter, Dominik Klann, Simon Homann (alle Union 08 Lüdinghausen), Jens Bäumer, Tom Overmann, Lutz Bauerdick, Semir Pintul, Robert Flügel (alle GW Nottuln).

Lesen Sie jetzt