Vinnum trifft das Tor nicht - Prasse verletzt sich

Fußball: Kreisliga

Erste Punkteteilung der Vinnumer A-Liga-Kicker im neuen Kreis Recklinghausen: Im ersten Saisonspiel hat sich das Team von Trainer Frank Bidar mit 1:1 (1:0) von RW Erkenschwick getrennt. Aufgrund vieler guter Chancen wäre ein Vinnumer Sieg aber nicht unverdient gewesen.

VINNUM

, 07.08.2015, 15:47 Uhr / Lesedauer: 2 min
Vinnums Neuzugang Dominik Schenkel (l.) war vor allem im zweiten Durchgang der Offensivmotor der Westfalia und leitete viele gefährliche Angriffe ein.

Vinnums Neuzugang Dominik Schenkel (l.) war vor allem im zweiten Durchgang der Offensivmotor der Westfalia und leitete viele gefährliche Angriffe ein.

Fußball-Kreisliga A2 RE Westfalia Vinnum - RW Erkenschwick 1:1 (1:0)

Die Westfalia, die sich in der Sommerpause ordentlich verstärkt hat, legte los wie die Feuerwehr. Gerade einmal sechs Minuten waren verstrichen, da erzielten die Gastgeber schon die Führung. Nachdem Stürmer David Jendrich mit einem strammen Schuss nur die Querlatte traf, hatte Stefan Olfens mehr Glück im Abschluss. Den Abpraller hämmerte „Olfi“ zur Führung der Westfalia in den von RWE-Keeper Dominic Colloff gehüteten Kasten.

Nach 20 Minuten hatte der Gast, der zunächst Probleme hatte, ins Spiel zu finden, aber die große Möglichkeit zum Ausgleich. Westfalias Keeper Tobias Beckbauer brachte im Strafraum Florian Pagels zu Fall. Der Unparteiische Dominic Nosing aus Herten zögerte nicht lange und pfiff auf Strafstoß. RWE-Kapitän Frank Adamski übernahm die Verantwortung, trat zum Strafstoß an, setzte den Ball aber weit über den Vinnumer Kasten.

Fünf Minuen später musste der Gastgeber einen herben Rückschlag verkraften. Ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzte sich Verteidiger Christian Prasse nach einer unglücklichen Bewegung schwer. Mit Verdacht auf Kreuzbandriss wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren und dort untersucht.

Gute Chancen

Die Partie verlief danach für lange Zeit sehr zerfahren. Vinnum blieb aber die Mannschaft, die mehr Spielanteile hatte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Jendrich auch das 2:0 auf dem Fuß. Nach scharfer Hereingabe von Helmut Stolzenhoff traf der Stürmer den Ball aber nicht richtig und schoss ans Außennetz. Eine weitere dicke Möglichkeit ließ Jendrich kurz nach Wiederanpfiff liegen. Eine Stolzenhoff-Flanke nickte er unbedrängt neben das Tor.

Es kam, wie es kommen musste. Mit ihrer zweiten richtigen Torchance gelang den Gästen in der 53. Minute der Ausgleichstreffer. Florian Pagels traf nach einem Fehler von Keeper Tobias Beckbauer. Den Vinnumern war jedoch anzumerken, dass sie sich mit diesem Remis nicht zufrieden geben wollten.

Trotz einer starken Schlussoffensive mit mehreren Chancen von Dominik Schenkel, Arnd Forsmann und Maximilian Stanek fiel der Siegtreffer aber nicht. „Mehr Chancen kann man nicht haben. Heute hat auch etwas das Glück gefehlt“, sagte Vinnums Trainer Frank Bidar nach dem Spiel.  

TEAM UND TORE Vinnum: Beckbauer – Prasse (25. Asemann), Kämerow, Rosengart, Stolzenhoff, Niermann, Quante, Jendrich (61. Stanek), Demir, Schenkel, Olfens (46. Forsmann)Tore: 1:0 Olfens (6.), 1:1 Pagels (53.)Bes. Vorkommnis: Adamski verschießt Foulelfmeter (20.)

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt