Vladimir Manolov wird Vereinsarzt für GSC-Fußballer

Grün-Schwarz Cappenberg

Grün-Schwarz Cappenberg hat nun sogar einen eigenen Vereinsarzt: Vladimir Manolov (Foto), hauptberuflich Mediziner in der Unfallchirurgie des St.-Marien-Hospitals Lünen, übernimmt ab sofort ehrenamtlich die Betreuung der GSC-Fußballer und steht insbesondere verletzten Spielern exklusiv in der Erstbehandlung zur Seite.

CAPPENBERG

21.05.2012, 14:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vladimir Manolov, Vereinsarzt GS Cappenberg.

Vladimir Manolov, Vereinsarzt GS Cappenberg.

Vladimir Manolov wird nach den Sprechstunden jeweils zusätzlich ab 15 Uhr bei den Heimspielen der beiden Senioren-Mannschaften präsent sein, um bei Verletzungen auch Soforthilfe zu leisten. Darüber hinaus will er sich um eine ehrenamtliche Kooperation mit einem Physiotherapeuten bemühen. Vladimir Manolov, geboren 1983, hat zwischen 2002 und 2008 ein Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Universität in der bulgarischen Hauptstadt Sofia erfolgreich absolviert. Die deutsche Approbation und Weiterbildung im Bereich der Orthopädie und Unfallchirurgie schloss sich ab Februar 2009 an. Der 28-Jährige arbeitet derzeit als Assistenzarzt in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie in Lünen. Seine besonderen Interessengebiete liegen in der Sportmedizin und der arthroskopischen Chirurgie. Vladimir Manolov bildet sich in diesen Schwerpunkten regelmäßig fort.

Lesen Sie jetzt