Während Spiel der PSV-Frauen: Was ist nur mit diesem Ball passiert?

Fußball

In Bork flog der Ball beim Frauenfußballspiel des PSV Bork am Sonntag ins Aus, prallte hier jedoch gegen einen Gegenstand. Dieser besiegelte das Schicksal Balles.

Bork

, 02.09.2019, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Während Spiel der PSV-Frauen: Was ist nur mit diesem Ball passiert?

Dietmar De Sacco hält den lädierten Ball. © PSV Bork

Und plötzlich war der Ball kaputt. Eine große Blase stülpte sich aus dem aufgeschlitzten Ball beim Frauenfußball-Bezirksligaspiel zwischen dem PSV Bork und dem 1. FFC Recklinghausen am Sonntag. Was war passiert?

Jetzt lesen

Eine Recklinghäuser Spielerin hatte das Leder in der zweiten Halbzeit ins Aus gedroschen - aber der Ball tickte nicht einfach nur ins Aus. Nach Schilderung von Dietmar De Sacco, Frauenfußball-Sportchef beim PSV, berührte der Ball eine Trittleiter an einem der Flutlichtmasten. „Der Ball ist genau auf die Spitze geprallt“, sagte De Sacco. Als er aus mehreren Metern Höhe wieder auf dem Boden landete, war er kaputt. Die Spielerinnen brauchten ein neues Spielgerät.

Während Spiel der PSV-Frauen: Was ist nur mit diesem Ball passiert?

Der Ball ist aufgeplatzt. © PSV Bork

„Ich werde mal mit dem Ausstatter sprechen, was er uns da für einen Schrott verkauft hat“, scherzte De Sacco - denn eigentlich ist er mit den Bällen der Marke „Derbystar“ im Trainings- und Spielbetrieb doch sehr zufrieden. „So etwas haben wir dann aber auch noch nicht gesehen“, sagte De Sacco.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt