Westfalia Vinnum fehlt ein Trio

Fußball: Vor Pokalspiel

„Wir wollen nicht rausfliegen aus dem Pokal. Aber der Fokus liegt trotzdem auf dem Ligastart am kommenden Sonntag“, sagt Frank Bidar, Trainer des Fußball-Kreisligisten Westfalia Vinnum, vor dem Spiel gegen den Bezirksligisten SV Lippramsdorf am Donnerstag. Bidar fehlen allerdings drei wichtige Spieler.

VINNUM

, 09.08.2017, 18:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Westfalia Vinnum fehlt ein Trio

Helmut Stolzenhoff (l.) fehlt der Westfalia wegen einer Knöchelverletzung.

Kreispokal, 2. Runde Vinnum - SV Lippramsdorf

Frank Bidar wolle den Gästen aus Lippramsdorf „das Leben schwer machen“ – muss dabei aber auf drei Spieler verzichten. Erkan Atli verletzte sich vor rund einem Jahr in einem Vorbereitungsspiel am Knie und hat seitdem Probleme.

„Da stehen noch weitere Untersuchungen an, Erkan klagt immer wieder über Beschwerden“, sagt Bidar. Hinzu kommen die Ausfälle von Lars Kuck (Mittelhandbruch) und Helmut Stolzenhoff (Knöchel). „Ansonsten sind aber alle soweit da und niemand ist mehr im Urlaub oder Ähnliches“, sagt Bidar.

Gegner ist Neuland

Der Gegner selbst ist den Vinnumern unbekannt. „Ich kenne nur die Statistik“, sagt Bidar. Und: „In der vergangenen Saison waren die auf dem sechsten Platz in der Bezirksliga. Jetzt haben die Lippramsdorfer in der Vorbereitung alles gewonnen.“ Bisher sind beide Teams noch nicht aufeinandergetroffen.

Eigentlich wollten die Lippramsdorfer das Spiel bereits auf Mittwoch vorziehen, doch der Platz in Vinnum war gestern belegt. Dadurch, dass das Spiel erst um 19.30 Uhr angepfiffen wird, „sind wir aber nahezu komplett“, sagt der Lippramsdorfer Co-Trainer Thorsten Sträter. „Wir wollen unser Heil in der Offensive suchen und mit Mut nach vorne spielen“, sagt Sträter.

Gegen A-Ligist Vinnum sieht Sträter seine Bezirksliga-Elf „zwangsläufig als Favorit“. Doch er warnt: „Wir dürfen Vinnum nicht unterschätzen.“ Der Gastgeber belegte in der vergangenen Saison den sechsten Platz in der Kreisliga A2 Recklinghausen.

Ramsdorf oder Borken warten

Sollten die Vinnumer trotz des Klassenunterschieds als Sieger vom Platz gehen, treffen sie auf den Gewinner des Duells zwischen dem VfL Ramsdorf (Kreisliga A) und der SG Borken (Landesliga).

Anstoß: Donnerstag, 19.30 Uhr, Kunstrasenplatz, Sportanlage Vinnum, Borker Straße 15, Olfen.

Lesen Sie jetzt