Westfalia Vinnum trägt seine Heimspiele in Olfen aus

Fußball

VINNUM Die Teams von Westfalia Vinnum werden am 28. März ihre letzten Spiele auf dem Aschenplatz in Vinnum austragen. Denn dann kommen die Bauarbeiter und verwandeln die rote Asche in einen Kunstrasenplatz. Die Heimspiele wird die Westfalia dann im Steversportpark in Olfen durchführen.

von Von Theo Wolters

, 02.03.2010, 16:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vorbei sind bald die Zeiten in Vinnum, wo auf matschiger Asche gespielt werden muss.

Vorbei sind bald die Zeiten in Vinnum, wo auf matschiger Asche gespielt werden muss.

"Wir sind in Gesprächen mit dem SuS Olfen", so der 2. Vorsitzende Matthias Gießler. Geklärt werden müssen mögliche Trainingszeiten der Westfalia und die Uhrzeiten für die Heimspiele. Denkbar wäre, dass die erste Mannschaft ihre Heimspiele um 17 Uhr austrägt, da die Erste vom SuS gleichzeitig Heimrecht hat. Die zweite Mannschaft könnte dann um 13 Uhr auf dem Aschenplatz antreten. Wie Matthias Gießler erklärte, werde man in der Woche nach dem 28. März die Termine festlegen. Klar ist aber schon, dass die Westfalia ihren möglichen Aufstieg in Olfen feiern würde. Denn am letzten Spieltag hat die Westfalia Heimrecht im Steversportpark gegen die Zweite des SuS Olfen.

Lesen Sie jetzt