Zwei Teams der TG Selm starten in die Sommersaison

Tennis

Die Außenplätze sind wieder hergerichtet, die Netze gespannt. Für viele Tennisspieler das Signal, die Mannschaftssaison einzuläuten. Für viele Teams beginnt die Saison erst Ende Mai, einige Teams spielen aber schon Anfang Mai um die ersten Punkte unter freiem Himmel.

KREISGEBIET

28.04.2015, 17:49 Uhr / Lesedauer: 2 min
Zwei Teams der TG Selm starten in die Sommersaison

Karl-Heinz Möller, Dieter Tölle, Klaus Uwe Sarg, Reiner Trennberg (v.l.) gehen für die Herren 65 der TG Selm ins Rennen.

Das Herren-65-Team der TG Selm 76 gehört zu den Frühstartern. Die Herren-65 haben im vergangenen Sommer in der Verbandsliga am letzten Spieltag durch einen Sieg in Oeding den Klassenerhalt und ein weiteres Jahr in der Verbandsliga gesichert.

"Das Ziel in diesem Jahr heißt daher wieder nur Klassenerhalt", erklärt Selms Nummer eins Klaus-Uwe Sarg. Die Selmer gehen mit der gleichen Formation in die Saison wie schon im vergangenen Jahr. Hinter Sarg wird Dieter Tölle an Position zwei, Reiner Trennberg an drei und Karl-Heinz Möller an vier spielen. "Wenn wir oft mit den besten vier Spielern antreten, dann ist der Klassenerhalt auf jeden Fall möglich", erläutert Sarg.

Das erste Spiel beim TC Blau-Weiß Rheine am Mittwoch, 6. Mai, wird gleich ein entscheidendes. "Rheine und die TG werden auf Augenhöhe spielen", meint Klaus-Uwe Sarg. Die Strategie steht für den Selmer Spitzenspieler fest. "Ich werde an Position eins wohl nur ein Spiel in der Saison gewinnen können. Unsere Punkte müssen wir an drei oder vier machen", erklärt Sarg.

Allerdings haben die Selmer nach den Einzeln auch recht eingespielte Doppel, die durchaus für Punkte über die Saison gesehen gut sind. Sarg wird, wenn Selm in Bestbesetzung spielt, mit Karl-Heinz Möller spielen. Tölle und Trennberg werden dann das andere Duo bilden.

Ein Vorteil für die TG könnte in dieser Saison die Tatsache sein, dass drei der fünf Spiele auf heimischer Anlage ausgetragen werden. Am letzten Spieltag am 10. Juni beim TC Havixbeck sollen dann genügend Punkte auf dem Selmer Konto sein, um die Klasse zu halten.

Heimspiel in Nordkirchen

Schon am Samstag, 2. Mai, wird die Damen-55-Mannschaft der TG Selm in die Westfalenliga-Saison starten. Zum Auftakt haben sie zwar ein Heimspiel, das jedoch auf der Anlage in Nordkirchen stattfinden wird, da in Selm der Volksbank-Cup ausgespielt wird. Erster Gegner ist um 13 Uhr der TC Siegen, der auf dem Papier eine ähnliche Spielstärke wie die TG aufweist.

Auch für das Damen-Team gilt, dass der Klassenerhalt oberstes Ziel ist. "Oben mitzuspielen, ist außer Reichweite", erklärt Edeltraut Surholt, die, nachdem sie im vergangenen Sommer verletzt pausieren musste, in dieser Saison wieder an Position zwei spielen wird.

Vor ihr wird Angelika Hoheisel die Spitzenposition ausfüllen. Im letzten Sommer sammelte Hoheisel neun von zehn möglichen Punkten für die TG. Sie gewann alle fünf Doppel. An Position drei ist Margarete Pelka gesetzt, an vier spielt Erika Sobottka.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt