Marvin Bremkes, hier noch im schwarzen Trikot von VfL Kamen, geht künftig für den SV Afferde auf Torejagd.
Marvin Bremkes, hier noch im schwarzen Trikot des VfL Kamen, geht künftig für den SV Afferde auf Torejagd. © Neumann
Fußball

Marvin Bremkes, ist der Wechsel zum SV Afferde nicht ein Rückschritt?

Der für seine Treffsicherheit bekannte Marvin Bremkes wechselt vom ambitionierten A-Ligisten VfL Kamen zum Kreisliga-C-Team SV Afferde. Auf dem Papier ein Abstieg für den 26-Jährigen.

Dass er über einen eingebauten Tor-Riecher verfügt, hat Marvin Bremkes in der Vergangenheit zuhauf bewiesen. In der annullierten Saison traf er vier Mal in fünf Spielen für den VfL Kamen, in der Spielzeit zuvor netzte er 15 Mal ein – in beiden Fällen brachte ihn die Corona-Pandemie um weitere Tore. Zudem katapultierte er die vierte Mannschaft von RW Unna einst mit über 60 Saisontreffern zur Meisterschaft in der Kreisliga C. In diese Liga geht es nun zurück.

Tore zu schießen ist für Bremkes wie Fahrradfahren

Über den Autor
Volontär
Seit 2019 als freier Mitarbeiter für Lensing Media im Einsatz. Hat ein Faible für sämtliche Ballsportarten und interessiert sich für die Menschen, die den Sport betreiben - von der Champions League bis zur Kreisliga.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.