5:2 - Kaupa trifft doppelt für den TuS

Kreisliga A

ASCHEBERG Völlig verdient hat der TuS Ascheberg beim Kellerkind der Kreisliga A, Seppenrade II, mit 5:2 gewonnen. Bei den Aschebergern war mit Fabian Rüller erneut ein A-Jugendlicher einer der besten Spieler auf dem Platz.

von Von Dominik Gumprich

, 11.05.2009, 10:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Felix Kaupa (r.) und Sebastian Drees vom TuS Ascheberg.

Felix Kaupa (r.) und Sebastian Drees vom TuS Ascheberg.

Er belohnte seine Leistung mit dem Tor zum 5:2 (86.). Auch Felix Kaupa erwischte einen "Sahnetag" und war mit zwei wunderschönen Toren Aschebergs erfolgreichster Schütze. Nicht nur, dass Ascheberg feldüberlegen war, bei den Fortunen kam dann auch noch Pech hinzu: Per Eigentor (78.) brachten sie sich beim Spielstand von 2:2 aus dem Konzept. Denn nach dem 2:0 für die Ascheberger durch Bernd Daldrup (56.) nahm sich der TuS eine Auszeit und ließ Seppenrade kommen, der Ausgleich war die logische Konsequenz. Die TuS-Elf von Reinhard Töller riss sich daraufhin aber noch einmal zusammen und erhöhte nach dem Eigentor zunächst das Tempo und dann durch Kaupa (82.) und Rüller den Spielstand auf 5:2.

Kreisliga A

Fortuna II - Ascheberg 2:5 (0:2)

TuS Ascheberg: Kofuht; J. Loddenkemper, Hattrup, Naber, Drees (80. Kaiser), Falke, M. Müller (60. Vester), Rüller, Kaupa, Füchtling, Th. Daldrup (46. B. Daldrup).

Tore: 0:1 (10.) Kaupa, 0:2 (56.) B. Daldrup, 1:2 (61.), 2:2 (69.), 2:3 (78./Eigentor), 2:4 (82.) Kaupa, 2:5 (86.) Rüller.

Lesen Sie jetzt