Andreas Thivessen ist Deutscher Vizemeister

Tennis: Herren 30

Der Werner Tennisspieler Andreas Thivessen ist bei der Deutschen Hallenmeisterschaften der Herren 30 in Karlsruhe Zweiter geworden. Thivessen, der auch im heimischen Klub Blau-Weiß Werne tätig ist, trat für den TV Espelkamp-Mittwald an und ließ sich auch von einem Fehler in der Ausschreibung nicht aus dem Konzept bringen.

von Paul Klur

WERNE/KARLSRUHE

, 16.03.2016, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andreas Thivessen ist Deutscher Vizemeister

Andreas Thivessen hat seinen Titel bei der Westfälischen Hallenmeisterschaft erfolgreich verteidigt.

Im 30 Teilnehmer zählenden Feld war Andreas Thivessen an Nummer sechs gesetzt. In den ersten beiden Runden setzte er sich jeweils souverän in zwei Sätzen durch. Erst im Viertelfinale bekam es Thivessen mit einem härteren Gegner zu tun. Gegen Robin Frühwacht vom TC Birkenhain-Albstadt ging es in den Match-Tiebreak. "Eigentlich ist das bei einem großen Turnier ungewöhnlich und kommt mir auch nicht ganz entgegen", sagte Thivessen.

Grund für den Spielmodus sei kurioserweise ein Fehler in der Ausschreibung gewesen, so Thivessen. Seinen ersten Match-Tiebreak des Turniers konnte er jedoch problemlos mit 10:3 durchbringen und erreichte damit das Halbfinale. Dort stand ihm Christopher Müller vom TC Boehringer Ingelheim gegenüber. "Das Spiel lief wiederum wesentlich runder", so Thivessen. Ohne große Schwierigkeiten (6:1, 6:4) qualifizierte er sich für das Endspiel.

Starker Finalgegner

Finalgegner war der an Nummer zwei gesetzte Peter-Robert Hodel vom TuS Sennelager. Hodel hatte sich ohne Satzverlust durch das Turnier gespielt, doch Thivessen bot ihm Paroli. Mit 6:1 entschied der Werner den ersten Satz für sich, führte im zweiten Abschnitt bereits mit 3:0 Spielen, doch das Spiel kippte. Hodel brachte Thivessen in Satz zwei noch in den Tie-Break und gewann diesen.

Der Match-Tiebreak bot anschließend große Spannung. Durch einen Netzroller musste Thivessen die Partie aber verloren geben. "Natürlich überwiegt jetzt erst mal die Enttäuschung. Im Großen und Ganzen ist das aber ein tolles Ergebnis", sagte Thivessen über den Vize-Meistertitel.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt