Bei den LippeBaskets herrscht Euphorie

Basketball: Oberliga

Ausgelassen haben die Oberliga-Basketballer der LippeBaskets gefeiert, dass sie die Tabellenführung erkämpft haben. Sie haben die Unterstützung des Publikums beim 79:73-Erfolg gegen Hamm genossen. Und bereiten sich jetzt akribisch auf die vier noch ausstehenden Spiele vor.

WERNE

, 22.02.2016, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Flügelspieler Frederic Meinert (M.) erzielte im Spitzenspiel gegen Hamm zwar „nur“ fünf Punkte, darunter jedoch einen wichtigen Dreier, der im Schlussabschnitt die 66:63-Führung für Werne bedeutete.

Flügelspieler Frederic Meinert (M.) erzielte im Spitzenspiel gegen Hamm zwar „nur“ fünf Punkte, darunter jedoch einen wichtigen Dreier, der im Schlussabschnitt die 66:63-Führung für Werne bedeutete.

Während die LippeBaskets den Sieg feierten, kämpfte Hamms Coach Vladimir Docenko mit den Nachwehen der Niederlage. Der dritten in diesem Jahr, der vierten in der Saison insgesamt. Allerdings war es eine Niederlage mit Tragweite. 17 Spieltage lang hat der SSV Hamm die Tabelle angeführt, hatte Kurs genommen auf die 2. Regionalliga. Und kurz bevor der Traum von der Meisterschaft hätte wahr werden können, ist er geplatzt. Und diese Tatsache hat Docenko in der Nacht zu Sonntag den Schlaf geraubt.

„Wir waren so kurz davor. Und dann musst du feststellen, dass du, realistisch betrachtet, alle Chancen verspielt hast. Das ist unfassbar bitter“, sagte Docenko im Gespräch mit unserer Redaktion. Dass seine Mannschaft am Samstagabend stark gespielt hat, war am Ende nur ein schwacher Trost.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Basketball-Oberliga: LippeBaskets Werne – SSV Hamm 79:73

Die LippeBaskets haben das Spitzenspiel gegen den SSV Hamm am Samstagabend (20. Februar) mit 79:73 für sich entschieden. Es war ein intensives, mitreißendes Spiel vor stattlicher Kulisse in der Werner Ballspielhalle. Hier gibt's viele Bilder von der Partie.
21.02.2016
/
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
79:73 gewannen die LippeBaskets Werne (weiß-blau) gegen den SSV Hamm.© Foto: Dominik Möller
Schlagworte

Damit Hamm doch noch eine Chance auf den Aufstieg hat, müssten die LippeBaskets zwei der noch ausstehenden vier Spiele verlieren. Und auch der TV Einigkeit Barop dürfte sein Restprogramm nicht ohne Niederlage bestreiten. So bitter der Moment für Hamm auch ist: „Wenn es zum Finale zwischen Werne und Barop kommt, drücke ich auf jeden Fall Werne die Daumen“, sagte Vladimir Docenko.

„Wir gewinnen keine Spiele, nur weil wir Tabellenführer sind“, sagte LippeBaskets-Coach Christoph Henke am Samstagabend im Interview mit unserer Redaktion. Anschließend drückte ihm Timo Tübel mit den Worten „Du bist der Beste“ einen Kuss auf die Wange. „Wir kosten den Moment aus, nehmen ihn mit in die nächste Trainingswoche. Aber spätestens, wenn wir am Samstag in Dortmund in die Halle gehen, müssen wir alles wieder auf Null setzen“, so Henke.

Ausschlaggebend für den Werner Erfolg im Spitzenspiel war die Verteidigungsarbeit der LippeBaskets. Henke verglich die Defense seiner Schützlinge mit einer Würgeschlange. „In der zweiten Halbzeit haben wir immer fester zugezogen, bis Hamm dem Druck nicht mehr standhalten konnte“, so der LippeBaskets-Coach.

Lesen Sie jetzt