Besuch aus Barrow

Give Pearce a chance

Christopher Pearce ist Waliser, Nationalspieler und spielt für den TV Werne auf den Positionen Shooting Guard und Small Forward. In seiner wöchentlichen Kolumne gibt Pearce Einblicke ins Team und sein Leben als Welshman in Germany.

WERNE

von Von Christopher Pearce

, 25.09.2012, 16:09 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auch ein Abenteuer: Der Waliser Christopher Pearce wollte unbedingt im Ausland spielen.

Auch ein Abenteuer: Der Waliser Christopher Pearce wollte unbedingt im Ausland spielen.

 Aber nicht nur der Sieg hat mich glücklich gemacht. Ein guter Freund aus meiner Heimatstadt Barrow hat mich am vergangenen Wochenende in Werne besucht. Ich habe ihn gleich als Assistenscoach für meine U16 des TV Werne verpflichtet. Und was kam heraus: ein fantastischer 102:61-Erfolg in Salzkotten.  Ich habe ihm aber nicht nur Sporthallen gezeigt, am Montag sind wir in die schwarz-gelbe Stadt gefahren. Wir waren in Dortmund. Wenn man dort ankommt, spürt man gleich, hier ist Fußball eine Religion. So wie in England auch.

 Jetzt heißt es aber, sich hoch konzentriert auf unser drittes Saisonspiel am Samstag gegen Hagen-Haspe vorzubereiten. Die gehören definitiv zu den besseren Teams der Liga. Wir vertrauen aber unseren Stärken und werden alles raushauen. Im Anschluss haben wir dann ein paar freie Tage, weil die Saison bis zum 27. Oktober eine Pause einlegt.  Also, ich hoffe, euch wieder am Samstag in der Ballspielhalle zu sehen. Und unterstützt uns weiter so fantastisch, das kann in engen Spielen immer den Unterschied ausmachen.

Lesen Sie jetzt