Blitzheilung freut den SV Herbern und Julian Trapp

Fußball: Landesliga 4

Julian Trapp, Stürmer des Fußball-Landesligisten SV Herbern, ist nach einer Fuß-Operation schon wieder im Training. Eigentlich sollte er viel länger ausfallen. Bei den beiden Testspielen des SVH am Wochenende könnten ihm sogar schon die ersten Einsatzminuten winken.

Herbern

von Christian Greis

, 09.02.2018, 18:11 Uhr / Lesedauer: 2 min
Julian Trapp (r.) rechnete mit einer Ausfallzeit bis in den März hinein, ist nun aber schon wieder am Ball.

Julian Trapp (r.) rechnete mit einer Ausfallzeit bis in den März hinein, ist nun aber schon wieder am Ball. © Marcel Witte

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund vermeldete unter der Woche überraschend die Rückkehr von Maximilian Philipp. Eigentlich sollte der Stürmer mit Knieverletzung noch Wochen ausfallen. Bei Landesligist SV Herbern gibt es einen ähnlichen Fall, der in beiden Testspielen am Wochenende schon wieder zum Einsatz kommen könnte.

Erste Spielminuten am Wochenende?

Nach einem Fußbruch 2016 hatte Trapp noch eine Platte im Fuß, die vergangenen Dezember entfernt wurde. „Ich werde die komplette Wintervorbereitung verpassen. Ich hoffe, dass ich im März wieder spielen kann“, sagte Trapp damals im Interview. Umso mehr freut es SVH-Trainer Holger Möllers, dass Trapp doch nicht die komplette Vorbereitung verpasst und schon wieder im Training ist. „Kann gut sein, dass Julian am Wochenende die ersten Spielminuten sammelt“, sagte Möllers am Freitag.

Zwei Spiele an zwei Tagen hat der Trainer eingeplant, um möglichst vielen Akteuren im Kader nochmal Spielpraxis zu geben. Dabei hat Möllers am Samstag in Münster gegen Westfalenligist Roxel mehr Spieler zur Verfügung als am Sonntag. „Dann fehlen Tim Bröer, Thomas Eroglu und Michael Schulte“, sagt Möllers, dem weiterhin auch Keeper Jorma Hoppe fehlt. Seine Rückkehr wird nach Handbruch noch eine Weile dauern.

Krüger und Krampe gut in Form

Gut in Form seien derzeit Daniel Krüger, dem laut Möllers Spielminuten guttun, und Luis Krampe. Der junge Mann aus der Kreisliga-Reserve hat die Vorbereitung bislang komplett mitgemacht. „Er wird am Wochenende dabei sein. Der Junge macht richtig Spaß“, sagt Möllers mit der Einschränkung, dass Krampe in nächster Zeit für vier Wochen im Urlaub weilen werde. „Das sei ihm natürlich gegönnt und Luis haben wir ja auch vor allem für kommende Saison im Blick“, so Möllers.

Am Sonntag geht es dann in Herbern gegen Bezirksligist Overberge. Während Roxel in der Westfalenliga 1 Tabellenletzter ist, spielt der FCO in der Bezirksliga 8 auf Rang vier oben mit. „Wir wollen nochmal die Belastung hochfahren und unser Spiel festigen. Sicher aus der Abwehr spielen, das wollen wir vertiefen. Das wird gegen Overberge sicher besser klappen und es wird mehr Chancen für uns geben als gegen Roxel“, sagt Möllers.


Das Spiel gegen BSV Roxel wird Samstag, 15 Uhr, auf dem Rasenplatz, Tilbecker Straße 35, 48161 Münster angepfiffen.

Gegen den FC Overberge spielen die Herberner am Sonntag ab 15 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen am Siepenweg.

Auch Herbern II hat am Samstag ein Testspiel. Um 14.30 Uhr ist gegen die SG Bockum-Hövel II aus der Kreisliga B1 Unna-Hamm Anpfiff am Siepenweg.

Lesen Sie jetzt