Davaria Davensberg hat einen neuen Trainer gefunden

Fußball: Kreisliga A

Bereits seit einigen Monaten ist klar: Der Fußball-A-Ligist Davaria Davensberg braucht ab dem Sommer einen neuen Trainer. Nun haben sie eine überraschende Lösung gefunden.

Davensberg

, 06.04.2021, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wenn Davaria Davensberg in der kommenden Saison gegen Kilian Höring und den SV Herbern II (l.) antritt, steht ein neuer Trainer an der Seitenlinie.

Wenn Davaria Davensberg in der kommenden Saison gegen Kilian Höring und den SV Herbern II (l.) antritt, steht ein neuer Trainer an der Seitenlinie. © Jura Weitzel

Es war etwas überraschend, als Davaria Davensberg, Lokalkonkurrent des SV Herbern II in der Kreisliga A, im Januar verkündete: Der Verein trennt sich im Sommer vom Trainerteam Masen Mamoud und Mike Raed. Man wolle sich sportlich neu ausrichten, hieß es vom Verein.

Jetzt lesen

Die Suche nach einem neuen Trainer dauerte danach an. Nun verkündete der Sportliche Leiter Tino Grote in einem Bericht der Westfälischen Nachrichten, dass es nun einen Nachfolger für das Duo gebe. David Wendel übernimmt die Davaria ab Sommer.

Im Münsterland ist David Wendel weniger bekannt

Im Münsterland ist er bisher eher weniger bekannt - den Amateurfußballern aus Hamm dürfte er aber durchaus ein Begriff sein. So schnürte er selbst in der Vergangenheit die Fußballschuhe unter anderem für den SSV Hamm oder den SVH Herringen.

Jetzt lesen

Als Trainer im Seniorenbereich steht Wendel bei Davaria Davensberg erstmals an der Seitenlinie. Zuvor war er vor allem im Nachwuchsbereich tätig, unter anderem für Westfalia Rhynern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt