Der SV Stockum II schießt fünf Tore, verliert aber trotzdem

Fußball-Kreisliga

Zuletzt ging es auch bei der ersatzgeschwächten Reserve des SV Stockum abwärts. Und auch gegen den VfL Mark III mussten sie das Spiel verloren geben - obwohl sie fünf Tore geschossen hatten.

Stockum

, 28.10.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der SV Stockum II schießt fünf Tore, verliert aber trotzdem

Abdelfittah Bhihi haderte nach dem Spiel mit der Leistung und dem Schiedsrichter. © Schürmann

Die Pechsträhne in Stockum will einfach nicht abreißen. Auch die zweite Fußballmannschaft von Spielertrainer Abdelfittah Bhihi konnte am Wochenende nicht gewinnen – und das, obwohl sie fünf Tore geschossen hat. Mit 5:7 mussten sich die Stockumer dem Tabellenschlusslicht der Kreisliga C, VfL Mark III, geschlagen geben.

Jetzt lesen

„Das ist eine Einstellungssache gewesen. Da gehen einige Spieler rein, als würden wir das Ganze entspannt gewinnen“, ärgert sich Spielertrainer Abdelfittah Bhihi. Doch auch wenn es für Unbeteiligte nicht danach aussieht: Bhihi erkennt einen klaren Fortschritt zur 0:7-Niederlage. „Wir hatten letzte Woche keine einzige Torchance in der zweiten Halbzeit. Dieses Mal wäre mehr drin gewesen.“

Jetzt lesen

Ein wenig hadert der Spielertrainer aber mit dem Schiedsrichter: „Es wurde so oft Abseits gegen uns gepfiffen. Das kann ich einfach nicht nachvollziehen, besondersm wenn sogar der Gegner sagt, dass es keins war. Da steckt man irgendwann halt auch den Kopf in den Sand.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt