Der TC Blau-Weiß Werne wird mit über 100.000 Euro vom Land unterstützt

Tennis

Große Freude beim TC BW Werne: Der Kernsanierung der Anlage steht nichts mehr im Weg. Der Tennisverein wird mit über 100.000 Euro vom Land unterstützt.

Werne

28.06.2020, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kristina Gößl und der TC BW Werne können sich über eine Finanzspritze freuen.

Kristina Gößl und der TC BW Werne können sich über eine Finanzspritze freuen. © Greis

Auf die Komplettsanierung der Kernplätze zum Ende der Freiluftsaison dürfen sich der Tennisverein TC Blau-Weiß Werne (TCBW) und seine rund 320 Mitglieder freuen. Ermöglicht wird dies durch das Programm „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes NRW und des Landessportbundes.

Nachdem der Förderantrag des TCBW von der Staatskanzlei des Landes NRW nun bewilligt wurde, ist der Stein ins Rollen gebracht worden und die Gelder in Höhe von 126.400 Euro werden von der NRW.Bank bald angewiesen.

Eine Entscheidung zum Wohle des Vereins

Neben dem TCBW erhalten auch der benachbarte Tennisverein Werner TC und der Angelsportverein Fördergelder. Wegen des Lockdowns seit Mitte März hat sich der Vorstand des TCBW in einigen Videositzungen mit dem Thema befasst und wegen des Zeitdrucks und unter Mitwirkung zahlreicher Mannschaftskapitäne eine Entscheidung zum Wohle des Vereins getroffen.

Jetzt lesen

Komplett saniert werden ab Mitte September die sechs Kernplätze im hinteren Bereich der Anlage an der Pagensstraße. Die Plätze fünf, sechs und sieben werden grundsaniert und Sandplätze bleiben. Die Plätze acht, neun und zehn werden als sogenannte „Allwetterplätze“ umgebaut.

Die Vorteile solcher Plätze sind unter anderem, dass der Belag Wasser schneller durchlässt, frostunempfindlich ist, keine Trittlöcher hat, eine winterfeste Linierung hat und vor allem wartungsarm und ganzjährig bespielbar ist.

Jetzt lesen

„Wir wollen unseren Mitgliedern ermöglichen, auch schon in den Monaten Februar und März oder auch noch weit in den Oktober oder November hinein Tennis zu spielen“, denkt der Vorsitzende Willi Kraak auch an die Jugend.

Der Grund, warum der TCBW nun eine Finanzspritze erhält, ist die gute Zusammenarbeit mit dem Stadtsportverband um den Vorsitzenden Jürgen Zielonka, der den TCBW auf die Möglichkeit der Förderung hinwies und bei der Antragstellung unterstützte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt